Visual Universitätsmedizin Mainz

20. Juli 2015

Feierliche Überreichung der Examensurkunden im Fachbereich Universitätsmedizin

Absolventen des Fachs Humanmedizin der Universitätsmedizin Mainz erhalten ihr Zeugnis

Am Samstag, 18. Juli 2015, verabschiedete der Fachbereich Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität (JGU) Mainz 136 Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Humanmedizin. Der Wissenschaftliche Vorstand der Universitätsmedizin Mainz, Univ.-Prof. Dr. Ulrich Förstermann, überreichte ihnen ihr Zeugnis. Sie hatten zuvor erfolgreich ihr Staatsexamen im Fach Humanmedizin abgelegt. Von den Absolventen im zurückliegenden Prüfungssemester sind 86 Frauen und 50 Männer. 13 Absolventinnen und Absolventen schlossen mit der Note „sehr gut“ ab. Darüber hinaus würdigte Prof. Förstermann PD Dr. Christoph Brochhausen, der im Rahmen des diesjährigen Medizinischen Fakultätentages den „Ars Legendi“-Preis erhalten hatte. Den musikalischen Rahmen gestaltete das Johannes Gutenberg-Quartett Mainz.

„Mit der Zeugnisübergabe geht eine Lebensphase zu Ende. Nun ist es wichtig, dass sie als Absolventen Bilanz ziehen und die Weichen für einen erfolgreichen nächsten Schritt stellen“, sagte der Wissenschaftliche Vorstand der Universitätsmedizin Mainz, Univ.-Prof. Dr. Ulrich Förstermann, bei der Zeugnisfeier in Richtung der Absolventen und ergänzte: „Im Studium haben wir Ihnen das Rüstzeug gegeben, um im Berufsleben zu bestehen und Verantwortung zu übernehmen. Hören Sie niemals auf zu lernen. Lernen ist – wie bereits der britische Komponist Benjamin Britten seinerzeit feststellte – wie rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.“

Ein weiterer Programmpunkt der Zeugnisfeier war die Würdigung von PD Dr. Christoph Brochhausen als Träger des diesjährigen Ars legendi-Fakultätenpreis Medizin 2015. Den Preis hatte Dr. Brochhausen Anfang Juni beim 76. Ordentlichen Medizinischen Fakultätentag in Kiel erhalten. „PD Dr. Christoph Brochhausen ist ein äußerst engagierter und hochmotivierter Hochschullehrer“, betonte der Wissenschaftliche Vorstand. „Er setzt sich mit großem Erfolg und mit äußerst originellen und innovativen Ansätzen für die Weiterentwicklung der Lehre ein. So gelingt es ihm in beeindruckender Weise, die Studierenden für das Fach Pathologie zu begeistern. Dies zeigt sich nicht zuletzt daran, dass er von der Medizin-Fachschaft für den Preis vorgeschlagen wurde. Seine Leistung wurde zu Recht mit dem diesjährigen Ars legendi-Fakultätenpreis gewürdigt und hierzu gratuliere ich ihm auch an dieser Stelle recht herzlich.“

 

Foto: Das Foto zeigt die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Humanmedizin des Fachbereichs Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, die ihr Studium mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen haben.

Bildquelle: Uwe Feuerbach

 

Pressekontakt

Oliver Kreft
Stabsstelle Kommunikation und Presse
Universitätsmedizin Mainz
Telefon 06131  17-7424
Fax 06131  17-3496
E-Mail:  pr@unimedizin-mainz.de

 

Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Rund 3.300 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz ausgebildet. Mit rund 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universitätsmedizin zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de

Kontakt

Stb. Unternehmens­kommunikation

Tel. 06131 17-7428
Fax 06131 17-3496

 E-Mail

Sie finden uns in Gebäude 301 im 1. OG.