Visual Universitätsmedizin Mainz

Onkologischer Rehabilitationssport - mit dem Gesundheitssportverein

Tumorkrank und trotzdem fit!

Im Rahmen von Tumorerkrankungen kommt es sehr häufig zu medikamentösen Behandlungen, die die physische und psychoemotionale Belastungsfähigkeit der Patienten drastisch reduzieren.

Bewegungsmangel und Inaktivität sind typische Kennzeichen solcher Behandlungsphasen. Leider ist es keine Selbstverständlichkeit, dass die Betroffenen diese Phase der Passivität überwinden sobald die Therapie dies erlaubt. Aus einem Gefühl der Überforderung heraus, aus mangelndem Vertrauen zur eigenen Leistungsfähigkeit, aus fehlendem Antrieb und Unsicherheit, schöpfen zahlreiche Patienten ihre Möglichkeiten bei weitem nicht aus. Weiterer Verlust von Leistungsfähigkeit, Unzufriedenheit und soziale Isolation sind die typischen Folgen.

Diesem häufig unnötigen Verlust an Lebensqualität im Rahmen einer Tumorerkrankung begegnen wir mit einem ambulanten Rehabilitationssportangebot.

Ziele der Gruppentherapie sind:

  • verlorenes Selbstvertrauen in den eigenen Körper wiederfinden
  • Zugang zur realen Belastbarkeit gewinnen
  • körperliche Leistungsfähigkeit steigern
  • Passivität und sozialen Rückzug verhindern

Die Gruppe findet regelmäßig statt:

  • donnerstags
  • von 10.00 bis 11.00 Uhr und 11.00 bis 12.00 Uhr
  • auf dem Gelände der Universitätsmedizin, Gebäude 505, Untergeschoss, Bewegungshalle

Der Einstieg in das laufende Angebot ist jederzeit möglich.

Die Gruppen werden ab 1.7.2019 in Kooperation mit dem Gesundheitssportverein-Mainz e.V. angeboten. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Verordnung von onkologischem Rehabilitationssport (Formular 56).

Anmeldung unter: