Visual Universitätsmedizin Mainz

Hämostaseologie

Im Bereich der Hämostaseologie der III. Medizinischen Klinik steht die Abklärung und Behandlung aller angeborenen und erworbenen Blutgerinnungsstörungen im Vordergrund. Hierzu zählen beispielsweise Hämophilie A und B, von Willebrand-Syndrom (VWS), seltene Faktoren-Mängel und Blutplättchen-Funktionsstörungen (Thrombozytopathien).
 
Für diese Erkrankungen führen wir die gesamte Diagnostik durch. Unseren Patienten steht das vollständige Spektrum derzeit möglicher Therapieoptionen zur Verfügung. Die Substitutionstherapie mit Blut- und Plasmaprodukten erfolgt in unserer Tagesklinik. Ferner bieten wir unseren Patienten eine engmaschige Beobachtung des Behandlungs-/ Krankheits-Verlaufs und eine Langzeitbetreuung an.
 
Darüber hinaus bieten wir die folgenden Versorgungsleistungen an:

  • Beratung von Konduktorinnen verschiedener Gerinnungsstörungen
  • Prä- und postoperative hämostaseologische Beratung
  • Orthopädische Gerinnungssprechstunde unter oberärztlicher Mitarbeit des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie

Speziell für die Behandlung komplexer Blutgerinnungsstörungen (Hämophilie A und B, VWS) führen wir ein Comprehensive Care Center (CCC), wie es vom gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) definiert wurde. Um die bestmögliche Patientenbetreuung und Diagnose der häufig komplexen Erkrankungen zu gewährleisten, arbeiten Ärzte der III. Medizinischen Klinik und Poliklinik, Hämatologie, Internistische Onkologie und Pneumologie sowie des Centrums für Thrombose und Hämostase (CTH) in der Gerinnungsambulanz zusammen.

Kontakt

Leitung 
Dr. Charis von Auer
Tel. 06131 17-5936
 E-Mail 

Terminvereinbarung


Gerinnungsambulanz

Tel. 06131 17-4173 

Wahlarztambulanz Gerinnung
Tel. 06131 17-6923

Weiterführende Links