Logo der Universitätsmedizin Mainz
Augenklinik und Poliklinik
 

Gutenberg-Gesundheitsstudie
(Gutenberg Health Study, GHS)

Die Gutenberg-Gesundheitsstudie ist eine prospektive bevölkerungsbezogene Kohortenstudie, welche im Verlauf von 5 Jahren 15000 Frauen und Männer aus Mainz und dem Landkreis Mainz-Bingen untersucht. Ziel der Studie ist es, klinische, laborchemische und epidemiologische Daten über Herz-, Augen- und psychosomatische Erkrankungen aus einer westeuropäischen Population zu sammeln.
Aus augenärztlicher Sicht werden insbesondere epidemiologische Daten über das Vorliegen von Sehschwächen und deren Ursachen gesammelt. Ein weiterer Schwerpunkt der Studie ist die Fragestellung, inwieweit genetische Komponenten für die Entstehung vom grünen Star (Glaukom) und der altersbedingten Makuladegeneration verantwortlich sind. Hierzu werden durch entsprechende Analysen genetische Variationen identifiziert, welche mit frühen krankhaften Veränderungen am Augenhintergrund und des Sehnervenkopfes assoziiert sind.

 

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links: