AMYLOIDOSEZENTRUM der Universitätsmedizin Mainz (AZUM)

Das Amyloidosezentrum bildet eine zentrale Anlaufstelle für alle Amyloidosepatienten. Diese profitieren von der kompetenten interdisziplinären Diagnostik, Beratung und Behandlung.

Darüber hinaus ermöglicht unser Amyloidosezentrum die Teilnahme an neuen klinischen Studien, die zur Verbesserung der Diagnostik und der Therapiemöglichkeiten bei diesen Erkrankungen beitragen.

Zentrale Anmeldung

E-Mail an:  amyloidose@unimedizin-mainz.de

Für Ihre Anmeldung benötigen wir:

  • Ausgefüllter Fragebogen (Download) (Pdf , 174,1 KB)
  • Übersendung Ihrer Unterlagen (bisher erfolgte diagnostische Untersuchungen)

  • Überweisung des Behandlers bzw. Ihres niedergelassenen Arztes

Mitglieder des Amyloidosezentrums

Das AZUM an der Universitätsmedizin Mainz setzt sich zusammen aus Kolleginnen und Kollegen der Klinik und Poliklinik für Neurologie, I. und III. Medizinische Kliniken und Polikliniken (Gastroenterologie/Leberambulanz und Hämatologie/Onkologie), Zentrum für Kardiologie, Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin sowie dem Institut für Humangenetik.

Ansprechpartner im AZUM

Klinik und Poliklinik für Neurologie

Univ.-Prof. Dr. med. Frank Birklein
Klinischer Leiter der Klinik und Poliklinik für Neurologie, Facharzt für Neurologie

Dr. med. Fabiola Escolano
Fachärztin für Neurologie

Tel. 06131 17-3110

 

I. Medizinische Klinik und Poliklinik (Gastroenterologie/Leberambulanz)

Dr. med. Christina Feist
Fachärztin für Innere Medizin

 

Zentrum für Kardiologie
Univ.-Prof. Dr. med. Philip Wenzel
Oberarzt, Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt: Kardiologie

 

III. Medizinische Klinik (Hämatologie/Onkologie)
Prof. Dr. med. Markus Munder
Leitender Oberarzt, Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt: Hämatologie und Internistische Onkologie

 

Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Univ.-Prof. Dr. med. Mathias Schreckenberger
Direktor der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin, Facharzt für Nuklearmedizin