Visual Universitätsmedizin Mainz

Kindernephrologisch-urologische Spezialsprechstunde

In der kindernephrologisch-urologischen Ambulanz betreuen wir Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege.

Der erste Kontakt erfolgt in der Regel nach Anmeldung in den entsprechenden Sprechstunden. Kontaktdaten zur Terminvereinbarung finden Sie unter "Anmeldung Ambulanz" am rechten Rand dieser Seite.

Falls Sie Ihr Kind wegen Blasenschwäche, Einnässens oder Beschwerden beim Wasserlassen vorstellen wollen, bitten wir Sie darum, den hier erhältlichen Fragebogen und das Miktionsprotokoll zuvor an folgende Adresse zu schicken bzw. zu faxen:

 

Universitätsmedizin Mainz
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
z. Hd. Fr. Tanja Amin
Kindernephrologisch-urologische Ambulanz
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz


Fax: 06131 / 17 6650

 

Nach Eingang und Durchsicht der Unterlagen erstellen wir einen Diagnose- und Behandlungsplan und teilen Ihnen baldmöglichst einen geeigneten Vorstellungstermin mit.

Sprechstunden

Unsere Sprechstunde findet jeden Montag von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr und jeden Donnerstag von 8:30 bis 11:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Kinder-Poliklinik statt.

Bitte bringen Sie zu jeder Vorstellung folgende Unterlagen mit

  • Versicherungskärtchen
  • Einen quartalsgültigen Überweisungsschein des Kinder- oder Hausarztes
  • Alle verfügbaren Vorbefunde und medizinischen Unterlagen (Arztbriefe, Befundberichte, Röntgenbilder, sofern vorhanden)
  • Beschäftigungsmaterial für die Wartezeit (manche unserer schulpflichtigen Kinder machen auch schon mal ihre Hausaufgaben im Wartezimmer...)
  • Etwas zum Trinken

Leistungen, die ambulant angeboten werden können

  • Anamese-Erhebung und eingehende körperliche Untersuchung, Blutdruckmessung (in jedem Alter routinemäßig)
  • Nephrologische und urotherapeutische Beratung
  • Routine-Labordiagnostik
  • Urindiagnostik
  • Ultraschalldiagnostik (in Kooperation mit der Kinderradiologie)
  • Kinderradiologische Routine-Diagnostik (z.B. Miktionszystourethrogramm)
  • Uroflowmetrie und Beckenboden-EMG-Ableitung
  • Ambulante 24-Stunden-Blutdruckmessung

Wir bemühen uns, Ihrem Kind im Rahmen der Basisdiagnostik einen stationären Aufenthalt zu ersparen. Aufwändigere oder zeitintensive Untersuchungen erfordern jedoch einen tagesstationären Aufenthalt (ohne Übernachtung) in der Tagesklinik des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin oder unter Umständen einen stationären, mehrtägigen Aufenthalt auf unserer kindernephrologisch-urologischen Station B3.

Ablauf in der Sprechstunde

Nachdem Sie Ihr Kind an der Leitstelle der Kinder-Poliklinik angemeldet haben, wird Ihr Kind zunächst gemessen und gewogen. Danach nehmen Sie im Wartezimmer Platz, bis Sie von einer der Ärztinnen oder einem der Ärzte aufgerufen werden. Dabei ist es unerheblich, welcher Arzt aus unserem Team Sie betreut: Alle ärztlichen Mitarbeiter sind viele Jahre auf dem Gebiet der Kindernephrologie und -urologie tätig und mit den speziellen Erkrankungen erfahren.

Sie werden voraussichtlich bei Ihren Besuchen in unserer Klinik von unterschiedlichen Ärzten betreut. Dies hat mehrere Gründe und ist auch zu Ihrem Vorteil: Prinzipiell kennen alle Ärzte alle Patienten. In regelmäßigen Fall-Besprechungen diskutieren wir gemeinsam die Krankengeschichte, Diagnose, Diagnostik und Therapie der Patienten. Wir möchten, dass alle Mitarbeiter unsere Patienten kennen, und dass die Patienten alle unsere Mitarbeiter kennen!

Im Behandlungszimmer wird vom Arzt zunächst die Anamnese erhoben, das heißt es wird nach dem aktuellen Befinden gefragt, welche Beschwerden seit der letzten Vorstellung aufgetreten sind, welche Veränderungen sich ergeben haben. Daran schließt sich die Untersuchung an: Je nach Erkrankung liegt der Schwerpunkt auf den betroffenen Organen oder Körperpartien. In jedem Fall findet immer eine komplette körperliche Untersuchung statt. Danach wird die Ärztin / der Arzt gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind Überlegungen zum weiteren Vorgehen und zur weiteren Therapie anstellen.

Ultraschalluntersuchungen finden auf der Station B3 und in der Abteilung für Kinderradiologie statt. Sie erhalten von dort bereits einen schriftlichen Kurzbefund, anhand dessen Sie mit Ihrem betreuenden Ambulanzarzt/Ärztin über die Untersuchungsergebnisse sprechen können. Alle haben über ihren PC Zugang zu den angefertigten Bildern und können sie mit Ihnen gemeinsam durchsehen.

Hilfreich ist es, vor dem Sprechstundentermin reichlich zu trinken und auch etwas zum Trinken mitzunehmen. Die Ultraschalluntersuchung wird mit voller Blase durchgeführt. Zur „Restharnprüfung“ wird oft nach dem Wasserlassen dann nochmals mittels Ultraschall die verbliebene Urinmenge in der Blase gemessen.
Eine „volle Blase“ ist übrigens auch für die urodynamischen Untersuchungen (Harnflussmessung etc.) erforderlich!

Benachrichtigung Ihres Hausarztes/Kinderarztes

Alle in der Sprechstunde erhobenen Befunde werden Ihrem Hausarzt/Kinderarzt in einem ausführlichen Brief mitgeteilt. Auch Empfehlungen zur weiterführenden Diagnostik und Behandlung sind darin enthalten. Wegen der Belastung des Schreibpersonals kann es einige Wochen dauern, bis der endgültige Arztbrief eintrifft.

Nur in Ausnahmefällen richten wir den Arztbrief auch nachrichtlich an Ihre Adresse. In der Regel bitten wir Sie, ihn gemeinsam mit Ihrem betreuenden Arzt durchzusprechen.

Weitere Informationen zum Download

Besucherregelung
Notfall-Button
Spenden-Button
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin

Hausanschrift:
Universitätsmedizin Mainz
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz

Tel.: 06131 17-2557
 E-Mail

www.unimedizin-mainz.de/kinderklinik

Pädiatrische Nephrologie & Urologie

Gebäude 109

Anmeldung Ambulanz

Über die Leitstelle der Poliklinik:

Tel.: 06131 17-2444
Fax: 06131 17-6650

Sprechstundentermine

Montag
13:30 - 17:00 Uhr
sowie
Donnerstag
08:30 - 11:30 Uhr

In dringenden Fällen nach telefonischer Vereinbarung.