Willkommen in der Klinik und Poliklinik für Neurologie

Univ.-Prof. Dr. med. Frauke Zipp

Die Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universitätsmedizin Mainz behandelt alle Patienten mit neurologischen Erkrankungen. Durch klinische Forschungsschwerpunkte auf dem Gebiet der entzündlichen Erkrankungen wie z.B. der Multiplen Sklerose und Neuromyelitis Optica (Devic-Syndrom), des Schmerzes, der Bewegungsstörungen (einschließlich tiefen Hirnstimulation), des Schlaganfalls und der Neuroborreliose sind hier die aktuellsten Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen verfügbar. Die Schwerpunkte der klinischen Patientenversorgung umfassen aber auch andere neuroimmunologische Krankheiten, andere zerebrale Gefäßerkrankungen (zertifizierte überregionale Stroke Unit, Telestroke), Diagnostik und Therapie von Epilepsien einschließlich präoperativer Epilepsie-Diagnostik (zertifiziertes Epilepsiezentrum), periphere Neurologie (mit Nerven- und Muskelerkrankungen), alle neurodegenerativen Krankheiten oder Bewegungsstörungen, Diagnostik und Therapie von Schwindel, Augenbewegungs- und Gleichgewichtsstörungen, Neuroonkologie sowie interdisziplinäre Diagnostik und Therapie von Schmerzpatienten.

Auf den folgenden Seiten haben wir umfassende Informationen für Sie:

Aktive Mitgliedschaften

         English English

Stellenausschreibungen

PostDoc Position in Experimental Neuroimmunology (m/w)

mehr Info (Pdf , 188,0 KB)

 

Neuropsychologen (m/w)

mehr Info

Veranstaltungen

26.09.2018

Telemedizin in der Schlaganfallversorgung

Mehr Info (Pdf , 879,2 KB)

 

07.11.2018

Epilepsie & Schlafmedizin Symposium

 

01.12.2018

Winter Symposium

Mitteilungen

Schäden der Nervenzellfortsätze bei MS-Patienten sind umkehrbar
Neurowissenschafler der Universitätsmedizin Mainz weisen Reparatur durch Interleukin-4, einem Botenstoff des Immunsystems, nach

Mehr Info (Pdf , 157,7 KB)

Möglicher neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose
Wissenschafler der Universitätsmedizin Mainz entdecken: Protein EGFL7 bregrenzt Einwanderung von Immunzellen ins Gehirn

Mehr Info (Pdf , 166,7 KB)


Vortrag zum Thema "MS-Therapie - Welcher Schlüssel passt wo?"

durch Herrn PD Dr. med. Felix Lüssi
am 31.01.2018 ab 17:00 Uhr
im Katholischen Klinikum Koblenz- Montabaur (Brüderhaus Koblenz)

Mehr info (Pdf , 1,3 MB)

 

MyLab-Forschungsförderung der Hertie-Stiftung für Prof. Stefan Bittner

Mehr info (Pdf , 232,1 KB)


Assistenzprofessor Muthuraman Muthuraman
erhält die Auszeichnung "Bestes Manuskript 2016" vom Brain Topopgraphy Journal

Mehr info (Pdf , 459,4 KB)


Tag gegen den Schlaganfall: Jede Minute zählt!

Mehr Info (Pdf , 69,9 KB)

Vorhofflimmern besser erkennen, hilft Schlaganfälle zu reduzieren Neuer Ansatz zur Verhinderung von Schlaganfällen

Mehr Info (Pdf , 174,1 KB)


Forschungspreise
für innovative Ansätze zur Bekämpfung der progredienten Multiplen Sklerose

Mehr Info

Prof. Pierre Duquette, ein international renommierter Neurologe vom Centre hospitalier de l’Université de Montréal (CHUM), gibt Seminare und berät klinische Kollegen in seinem Freisemesters im FTN.

Mehr Info (Pdf , 201,9 KB)


Gutenberg Forschungskolleg ernennt Prof. Jonathan Kipnis zu GFK-Fellow

Mehr Info