Leiterin Schwerpunkt Nephrologie

Prof. Dr. med. Weinmann-Menke
Prof. Dr. med. Julia Weinmann-Menke
Funktionen: Leiterin des Schwerpunktes Nephrologie und der SLE-Ambulanz, Lehrbeauftragte, Programmdirektorin, TRANSMED Research School
Qualifikationen: Fachärztin für Innere Medizin, Nephrologin, Hypertensiologin (DHL), Sonographie Innere Medizin-DEGUM Stufe 1

julia.weinmann-menke@unimedizin-mainz.de
Weitere Informationen

Schwerpunkt Nephrologie

Übersicht

Die nephrologische Ambulanz betreut Patienten mit allen Arten von nichtmalignen Nierenkrankheiten.

Für einen Vorstellungstermin in unserer nephrologischen Ambulanz bitten wir Sie das Formular "Anmeldung nephrologische Ambulanz" (Pdf , 218,7 KB), welches Ihnen zum Download zur Verfügung steht, uns vollständig ausgefüllt per Fax oder Post zukommen zu lassen. Wir werden uns anschließend schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Eine gesonderte Sprechstunde gibt es für Patienten vor und nach einer Nierentransplantation.

Tumorerkrankungen der Nieren werden durch die Urologische Klinik und die III. Medizinische Klinik behandelt.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der urologischen Klinik und der hauseigenen Dialyseabteilung. Einige unserer Patienten mit Nierenbeteiligung bei rheumatologischer Grunderkrankung werden von der nephrologischen und rheumatologischen Ambulanz gemeinsam behandelt.

Vor allem im Bereich der Transplantationsmedizin führen wir mehrere klinische Studien durch, an denen geeignete Patienten teilnehmen können.

Der Schwerpunkt für Nephrologie der Universitätsmedizin Mainz ist Teil der I. Medizinischen Klinik. Betreut werden Patienten mit allen Formen akuter und chronischer Nierenerkrankungen und Bluthochdruckleiden. Weiterhin sind die Vorbereitungen auf eine Nierentransplantation (auch Lebendspender/ blutgruppenungleiche Nierentransplantation) ein wesentlicher Schwerpunkt in der Nephrologie.

Die Abteilung ist Kooperationspartner für alle Kliniken und Institute des Universitätsklinikums Mainz und des Katholischen Klinikums in Mainz. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Dialysezentren der Region.

24h-Nephro-Hotline für Ärzte

Tel:  06131 17-0 

(nephrologischer Dienstarzt über die Pforte erreichbar)

Anmeldung Nephrologische Ambulanz

Geb. 605, EG 0.213

Mo-Do 7:30-16:00 Uhr
Fr          7:30-12:00 Uhr

Tel.: 06131 17-7153
Fax: 06131 17-3634

 

Formular: Anmeldung_nephrologische_Ambulanz (Pdf , 218,7 KB)

Nierentransplantations- büro

Geb. 605, EG 0.209

Mo - Do 8:00 - 16:00 Uhr
Fr         8:00 - 13:00 Uhr

Tel.: 06131 17- 7367
Fax: 06131 17- 5670

 

Informationsblatt Schwerpunkt Nephrologie (Pdf , 1,3 MB)

Informationsblatt für Zuweiser "Nierentransplantation" (Pdf , 5,8 MB)

Wissenschaftlicher Verein

Förderverein Niere e.V.

Zertifikationslogo_NSK_NTX_bw_CMYK.jpg