Logo der Universitätsmedizin Mainz
Klinik und Poliklinik für
Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
 

Unsere Vorlesungen

Die Basis bilden Vorlesungen, in denen die wesentlichen Störungsbilder des Fachbereichs unter Einbezug aktueller Diagnosesysteme dargestellt und mit ätiologischen Fakten unterfüttert werden um schließlich sowohl psychotherapeutische als auch pharmakologische Ansätze unter Einbezug aktueller Leitlinien einzubinden. In der Vermittlung legen wir sehr großen Wert auf den interaktiven Charakter mit Einbezug der Studierenden, um keine one-way-Veranstaltung zu bieten sondern maximalen Lehrerfolg zu sichern. Störungsbilder werden mit Videosequenzen, realen Fallbeispielen und Rollenspielen konkret erfahrbar gemacht.

Vorlesung Kinder- und Jugendpsychiatrie für Medizinstudierende

 

Lehrangebot: Halbjährlicher Turnus, 1 SWS, keine max. Teilnehmerzahl

Zielgruppe: Studierende der Medizin, 1.-6. Semester

Inhalte: In der Vorlesung Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie wird ein Überblick über die gängigen Störungsbilder und Randbereiche psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter gegeben. Neben aktuellen diagnostischen Kriterien (ICD-10/DSM-5) wird die klinische Symptomatik mit Fallbeispielen und Videos praktisch greifbar. Diese Informationen werden durch Daten zu Prävalenz und Risikofaktoren sowie ätiopathogenetische Modelle ergänzt. Zu jeder Störung werden diagnostische und therapeutische Vorgehensweisen unter Einbezug aktueller Leitlinien vorgestellt und prognostische Einschätzungen vermittelt. 

Lernziele:

  • Vermittlung von grundlegendem Wissen über kinder- und jugendpsychiatrische Störungsbilder und evidenzbasierten Therapiemethoden
  • Elaboration der Kriterien nach aktuellen Diagnosemanualen anhand von prototypischen Fällen
  • Abgrenzung zwischen gesunder und psychopathologisch auffälliger kindlicher/jugendlicher Entwicklung
  • Erkennen & Zuordnen von Krankheitssymptomen, differentialdiagnostische Abgrenzungen

Vorlesung Kinder- und Jugendpsychiatrie für Psychologiestudierende

 

Lehrangebot: Halbjährlicher Turnus, 2 SWS, max. Teilnehmerzahl 60

Zielgruppe: B.Sc. und M.Sc. Studierende der Psychologie, alle Semester

Inhalte: In der Vorlesung Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie wird ein Überblick über die gängigen Störungsbilder und Randbereiche psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter gegeben. Neben aktuellen diagnostischen Kriterien (ICD-10/DSM-5) wird die klinische Symptomatik mit Fallbeispielen und Videos praktisch greifbar. Diese Informationen werden durch Daten zu Prävalenz und Risikofaktoren sowie ätiopathogenetische Modelle ergänzt. Zu jeder Störung werden diagnostische und therapeutische Vorgehensweisen unter Einbezug aktueller Leitlinien vorgestellt und prognostische Einschätzungen vermittelt. 

Lernziele:

  • Vermittlung von grundlegendem Wissen über kinder- und jugendpsychiatrische Störungsbilder und evidenzbasierten Therapiemethoden
  • Elaboration der Kriterien nach aktuellen Diagnosemanualen anhand von prototypischen Fällen
  • Abgrenzung zwischen gesunder und psychopathologisch auffälliger kindlicher/jugendlicher Entwicklung
  • Erkennen & Zuordnen von Krankheitssymptomen, differentialdiagnostische Abgrenzungen