Gender-specific Medicine

Univ.-Prof. Dr. Andrea Pautz forscht im Bereich frauenspezifische Gesundheitsforschung, mit Fokus auf chronisch-entzündliche Autoimmunerkrankungen wie rheumatoide Arthritis und systemischer Lupus erythematodes (SLE), die bei Frauen häufiger auftreten als bei Männern. Speziell geht es um: 

  • Die molekularen Mechanismen, die zur Entwicklung chronisch-inflammatorischer Krankheiten (z.B. Asthma, rheumatoide Arthritis) führen, mit Focus auf die Expression und Stabilität pro-inflammatorischer Gene. 

  • Die Identifizierung molekularer, geschlechtsspezifische Unterschiede, die zur weiblichen Prävalenz der Erkrankung beitragen 

  • Die Entwicklung neuer therapeutischer Ansätze zur Behandlung dieser Autoimmunerkrankungen. 

CV Prof. Pautz

Publikationen

Forschung

Alumni

AG-Leitung

Prof. Dr. Pautz
Prof. Dr. Andrea Pautz
Arbeitsgruppenleiterin
Beauftragte für die Biologische Sicherheit (BBS)

06131 17-9276
pautz@uni-mainz.de

Technische Assistenz

Ihrig-Biedert
Irmgard Ihrig-Biedert

06131 17-9346
ihrig@uni-mainz.de

Masch
Kerstin Masch

06131 17-9346
masch@uni-mainz.de

Studierende

Kuhlmann
Nina Kuhlmann
Doktorandin

06131 17-9369
nikuhlma@students.uni-mainz.de

Platzhalterbild
Svenja Otten
Doktorandin

06131 17-9369
svotten@students.uni-mainz.de

Saurin
Sabrina Saurin
Doktorandin
(zusammen mit I. Med Klinik)

06131 17-9369
ssaurin@students.uni-mainz.de