Visual Universitätsmedizin Mainz

IT - Radiologie

Die Klinik für Diagnostische und Interventiolle Radiologie nutzt umfassend die IT-Unterstützung für verschiedene Aufgaben in Krankenversorgung, Forschung und Lehre.
Die interne Organisation und die Arbeitsprozesse der Radiologie werden durch ein modernes Softwareprogramm (RIS: RadiologieInformationsSystem) gesteuert. Mit einem digitalen Bildmanagementsystem (PACS: Picture Archiving and Communication System) werden darüber hinaus alle Bilddaten zentral gespeichert und für die Befundung innerhalb der Radiologie als auch für die klinikweite Befund- und Bildverteilung bereitgestellt. Über verschiedene Schnittstellen sind die Systeme in die gesamte Krankenhaus-IT integriert. Zusätzlich werden telemedizinische Verbindungen zu externen Einrichtungen (Krankenhäuser, Praxen) für die Regel- und Notfallversorgung aufgebaut und deren Nutzung organisiert.
Im Rahmen von Forschungsprojekten werden neue IT-Anwendungen aktiv mitentwickelt und zur Anwendung gebracht, beispielsweise zur „Strukturierten Befundung“, „Entscheidungsunterstützung“ oder „Data Analytics“.

 IT-Mitarbeiter*innen:

Name Aufgabenschwerpunkte Telefon
 Arnhold, Gordon Anwendungsentwicklung Teleradiologie, Strukturierte Befundung, Dosismanagement 17-6572
 Brettschneider, Burgel Organisation, Schulung, Radiologie-Informationssystem (RIS) 17-2052
 Herr, Markus Zentrale Serverumgebung, Endgeräte-Betreuung, IT-Sicherheit 17-2276
 Jones, Stefan Radiologie-Informationssystem (RIS), Befundungsmonitore, Auswertungen 17-2276
 Dr. Kurz, Heiko Bilddatenmanagement (PACS, Bildverteilung, Datenimport und -export) 17-5316

 

 

Stand:  Januar 2021