Visual Universitätsmedizin Mainz

Betreuung im Notfall

In einer Familie kann es immer mal wieder zu Engpässen in der Betreuung von Kindern durch verschiedene Situationen kommen.
Echte Notfälle können entstehen, wenn ein Elternteil oder beide Eltern aus gesundheitlichen oder anderen zwingenden Gründen ausfallen und keine anderen Betreuungspersonen wie Großeltern, Verwandte oder Freunde zur Verfügung stehen. 

AdobeStock_209178570__c__Goodpics.jpg
© Goodpics (stock.adobe.com)

In diesen Fällen können Eltern hier Unterstützung bekommen:

Projekt Kinderschirm - Vermittlung von ergänzender Kinderbetreuung im Notfall und von Tagespflege
Das Projekt Kinderschirm wird finanziert von der Stadt Mainz – vermittelt wird daher nur für Mainzer Eltern. Eine Besonderheit dieses Angebotes ist, dass die Betreuung im Haus des Kindes/der Kinder statt findet. Die Vermittlung ist kostenlos; die Betreuer*innen werden von den Eltern bezahlt. In bestimmten Fällen übernimmt das Jugendamt oder die Krankenkasse die Kosten.
Weitere Informationen finden Sie hier.

In Wiesbaden unterstützen die Bezirkssozialarbeiter*innen Familien in Notsituationen. Kontakt und nähere Infos finden Sie hier.

Besucherregelung
Kindernotfallbetreuung Übersicht
Kinderschirm.jpg (Pdf , 215,9 KB)
Kinderschirm Mainz
Bezirkssozialarbeit.jpg (Pdf , 98,6 KB)
Bezirkssozialarbeit Wiesbaden