Newsticker - Aktuelles im Überblick

04.07.2024

NANO vom 4. Juli 2024 / Beitrag unserer Klinik ab 4:30 min.

KI gegen Schlaganfälle

Es gibt wenige medizinische Notfälle, bei denen es so sehr auf Zeit ankommt, wie bei einem Schlaganfall. Ziel vieler Studien und neuer Therapieversuche ist es deshalb, das Zeitfenster zwischen medizinischem Notfall, Diagnose und Behandlung weiter zu verkürzen. Denn Zeit ist gleich Hirnzellen. Verstopft ein Hirninfarkt eine Arterie, kommt es darauf an, den Schaden möglichst klein zu halten und das Absterben der Hirnzellen zu verhindern. An der Mainzer Uniklinik gibt es jetzt ein neues Diagnoseverfahren, das durch den Einsatz von KI jede Menge Zeit spart. Damit dauert ein MRT nur noch drei Minuten und kann auch, trotz grundsätzlich hoher Auslastung der Geräte, spontan schnell mal "zwischendurch“ durchgeführt werden.

www.3sat.de/wissen/nano/240704-sendung-wie-kuenstliche-intelligenz-klischees-bedient-nano-100.html

09.01.2024

Starke Leistungen in Forschung und Lehre

Das Erreichen medizinischer Fortschritte durch präklinische und klinische Forschung ist für uns als universitäre Einrichtung ebenso wichtig, wie die Aus- und Weiterbildung des medizinischen Nachwuchses.

Deshalb sind wir sehr stolz, dass wir durch engagierte Teamarbeit in den Bereichen Forschung und Lehre in den letzten Jahren ein stetes Wachstum verzeichnen konnten. Unsere Forschungsleistungen in verschiedenen neuroradiologischen Bereichen konnten wir erfolgreich durch eine gesteigerte Anzahl an wissenschaftlichen Publikationen sowie durch den Ausbau unserer Auftragsforschungen und wissenschaftlichen Kollaborationen unter Beweis stellen.

Auch das Angebot an Lehrveranstaltungen wurde zunehmend erweitert, welches mit einer hervorragenden Lehrevaluation durch unsere Studierenden belohnt wurde. 

newsticker_publikationen.jpg

04.12.2023

NRAD-Team-Jeopardy: Mainz gewinnt gegen Heidelberg

Gewinn aus neuroradiologischer Game-Show für einen wohltätigen Zweck gespendet 

Auf dem neuroRAD 2023 hat die Junge Neuroradiologie erstmals eine neuroradiologische Quiz-Show auf die Beine gestellt. Das Gewinnerteam aus Mainz hat seinen Gewinn nun wohltägigen Zwecken gespendet. >mehr

normal-194-neuroRad-051023-C-Fotograf-Karsten-Socher-de.jpg

29.10.2023

Heute ist Welt-Schlaganfalltag 2023
"Jeder Schlaganfall ist ein Notfall!" 

2023-10-31_17_10_43-_Dass_es_Henry_heute_so_gut_geht__ist_ein_Wunder___erzaehlt_Henrys_Vater._Henry_i.jpg

25.08.2023

MTR werden

Radiologie, Nuklearmedizin, Strahlentherapie: Dies sind die drei Fachbereiche der Medizinischen Technologinnen und Technologen für Radiologie. Sie interessieren sich für die Ausbildung oder möchten in unser Team kommen? Dann schauen Sie auf unserer Homepage vorbei: www.unimedizin-mainz.de/neuroradiologie/uebersicht.html

Imagefilm zum Berufsbild MTR: https://www.youtube.com/watch?v=3fjjODQSQ9k   

24.05.2023

ZDF-Mittagsmagazin vom 10. Mai 2023

https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-mittagsmagazin/zdf-mittagsmagazin-vom-10-mai-2023-100.html

01.03.2023

Deep Learning-basierte Bildrekonstruktion für hochauflösende Felsenbeinaufnahmen


Seit einem Monat wird in unserer Klinik für Neuroradiologie an der Unimedizin Mainz eine auf die Rekonstruktion ultrahochauflösender (UHR) CT-Bilder des Felsenbeins (also des Innenohrs) speziell trainierte Software eingesetzt:

Diese Deep Learning-basierte (DL) Methode (rechtes Bild) erlaubt eine weitere Verbesserung der Bildqualität gegenüber der „normalen“ iterativen Rekonstruktion (linkes Bild). Dabei wird insbesondere das Bildrauschen reduziert und die Schärfe einzelner Strukturen betont, was zu einer besseren Beurteilbarkeit der Bilder führt.

homepage_dl-methode.png

22.02.2023

DFG-Förderungen


Wir freuen uns sehr über gleich zwei Bewilligungen der Deutschen Forschungs- gemeinschaft zum Schwerpunktprogramm SPP2177 „Radiomics: Nächste Generation der Medizinischen Bildgebung“:

  1. Zusammen mit der Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universitätsmedizin Mainz und der Forschungsgruppe Medical and Environmental Computing des Fachbereichs Informatik der TU Darmstadt wird das Projekt „Automatisierte longitudinale Charakterisierung des Plexus choroideus und des glymphatischen Systems in Multipler Sklerose: Verbesserte Biomarker-Extraktion und Patientenstratifizierung“ gefördert. 

  2. Eine weitere Förderung im Rahmen des Schwerpunktprogramms mit dem Titel „Ein Ganzkörper-Radiomics-Ansatz in Patienten mit metastasiertem Melanom unter Systemtherapie: Vollautomatisierte longitudinale Segmentierung und Deep Learning-basierte Outcome-Vorhersage“ wird in Zusammenarbeit mit der Abteilung für diagnostische und interventionelle Radiologie des Universitätsklinikum Tübingen, dem Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS (Bremen) und der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Charité (Berlin) durchgeführt. 

21.02.2023

Starker Fortschritt in der Computertomographie (CT)


Nachdem bereits CT-Bilder des Halses und der hirnversorgenden Halsgefäße seit über einem Jahr primär mit künstlicher Intelligenz (K.I.) rekonstruiert werden, steht uns nun seit 01.02.2023 als erstem Zentrum Europas ein neuer auf die Rekonstruktion von Hirngefäßen spezialisierter K.I.-Algorithmus zur Verfügung. So können auch die kleineren, weiter in der Peripherie gelegenen Hirngefäße mit unserem Ultra-High Resolution-CT (Canon Precision, 160 Zeilen, 0.25 mm Detektorelemente) bei höchster Auflösung mit einer 1024er-Matrix noch einmal deutlich besser und ohne Zeitverlust dargestellt werden (rechtes Bild), als dies bisher mit dem konventionellen, iterativen Rekonstruktionsalgorithmus möglich gewesen ist! Mit verbesserter Bildqualität steigt die diagnostische Sicherheit, und selbst kleine Veränderungen der Hirngefäße können besser diagnostiziert werden als früher. 

KI_Hirngefaesse.jpg

21.02.2023

Hirn-Aneurysma-Frühjahrstagung 2023


Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, 
sehr geehrte Angehörige,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

gemeinsam mit dem Verein für Hirn-Aneurysma-Erkrankte - Der Lebenszweig e. V. und der Neurochirurgischen Klink bietet Ihnen die Klinik für Neuroradiologie im Rahmen der Hirn-Aneurysma-Frühjahrstagung 2023 die Gelegenheit, mehr über Behandlungsmöglichkeiten, Entscheidungsprozesse und Rehabilitationsmaßnahmen bei Diagnose eines Aneurysmas oder einer arteriovenösen Malformation (AVM) zu erfahren. 

Zeit:  Samstag, 6. Mai 2023, 14:00 Uhr
Ort:   Großer Hörsaal, Gebäude 102

Alles Weitere erfahren Sie hier (Pdf , 4,4 MB).