bitte anklicken

Willkommen auf den Seiten der III. Medizinischen Klinik und Poliklinik

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unser medizinisches Leistungsangebot vorstellen. Die Schwerpunkte unserer Klinik liegen in den Bereichen

 

Wir sehen es als unsere wichtigste Aufgabe an, dass alle unsere Patienten fachlich und menschlich bestmöglich betreut werden. 
 
Unsere Klinik bietet alle Voraussetzungen für die Behandlung hochmaligner Systemerkrankungen mit komplexen Therapiekonzepten, CAR-T-Zell- und Immuntherapien sowie inklusive autologer und allogenen Stammzelltransplantationen. Zudem bieten wir alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten für Erkrankungen von Lunge und Brustfell an.
 
Infektionen stellen wesentliche, zum Teil auch lebensbedrohliche Komplikationen in der Behandlung von hämatologischen und onkologischen Erkrankungen dar. Aus diesem Grund befassen wir uns in allen Schwerpunktbereichen auch intensiv mit infektiologischen Fragestellungen.
 
Um neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeitnah in die therapeutische Praxis umzusetzen, findet in unserer Klinik ein intensiver Austausch mit den klinikeigenen Forschungsgruppen sowie mit Partner-Forschungseinrichtungen und -gruppen statt. Im Rahmen von Therapiestudien überprüfen wir kontinuierlich neue Behandlungsmethoden auf ihre Wirksamkeit. Hierdurch stehen unseren Patienten neueste Therapien zur Verfügung. 
 
Haben Sie Fragen oder benötigen Sie detailliertere Informationen? Bitte zögern Sie nicht, uns anzusprechen. 
 
Herzlichst
Ihr Prof. Dr. med. M. Theobald

Aktuelles

18.02.2020 Spitzenmedizin in Mainz – das Wissenschaftsministerium sagt Finanzierung von 75 Mio. Euro zum Bau eines neuen Behandlungs- und Forschungsgebäudes im Kampf gegen den Krebs zu

Die Universitätsmedizin Mainz hat mit der Errichtung des Comprehensive Cancer Center (CCC) begonnen. Das Bundesland Rheinland-Pfalz hat den Bau des Behandlungs- und Forschungsgebäudes in den laufenden Doppelhaushalt aufgenommen und eine Finanzierung über 75 Mio. Euro zugesagt. Mit der Bewilligung von Planungskosten in Höhe von 5,1 Mio. Euro und der Zustimmung zum Beginn vorbereitender Maßnahmen sind nun die Voraussetzungen geschaffen, um mit ersten Bau-Tätigkeiten zu beginnen. „Die Basis für unser Comprehensive Cancer Center ist gelegt – das ist eine wirklich sehr gute Entwicklung, über die wir uns sehr freuen“, sagt der Vorstandsvorsitzende und Medizinische Vorstand der Universitätsmedizin Mainz, Univ.-Prof. Dr. Norbert Pfeiffer. Der Leiter der III. Medizinischen Klinik und Poliklinik (Hämatologie, Medizinische Onkologie u. Pneumologie), Univ.-Prof. Dr. Matthias Theobald, stellt ergänzend fest: „Wir haben jetzt die Chance, ein Gebäude nach den medizinisch und architektonisch neuesten Forschungserkenntnissen zu errichten.“„Ich freue mich, dass mit dem CCC nun ein weiteres wichtiges Bauprojekt in die Umsetzungsphase eintritt“, erklärt Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Denis Alt, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Universitätsmedizin Mainz. „Das Land arbeitet intensiv an der baulichen Weiterentwicklung seiner Universitätsmedizin, in der das neue CCC ein wichtiger Baustein sein soll. Ich bin mir sicher, dass die herausragende Expertise unseres Standortes in der Krebsmedizin mit dem CCC sowohl in der Forschung als auch in der Krankenversorgung weiter gestärkt wird.“Das geplante CCC-Gebäude wird in der patientenfokussierten Medizin neue Maßstäbe setzen; der Neubau zeichnet sich durch kurze Wege für Patienten aus: Krebskranke Menschen müssen nicht mehr verschiedene Gebäude aufsuchen, sondern können Diagnostik und Therapie an einem einzigen Ort absolvieren. Im neuen CCC-Gebäude treffen sie Spezialisten verschiedener Fachrichtungen, die sie gemeinsam behandeln. Insb

...
zur Meldung


06.02.2020 Erste Patienten mit CAR-T- Zellen an der Universitätsmedizin Mainz erfolgreich behandelt

Universitätsmedizin Mainz ist einziges Zentrum in Rheinland-Pfalz mit Berechtigung zum Einsatz dieses neuen Verfahrens zur zellulären Krebstherapie

...
zur Meldung


Anschrift

III. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz

Unterstützung
Fördern Sie die Versorgung krebskranker Patienten
Download