Bild.JPG

Dr. med. Ute Seeland ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Fachärztin für Innere Medizin mit Anerkennung als Gendermedizinerin (DGesGM®) und Habilitandin an der Charité - Universitätsmedizin Berlin.

Nach dem Studium in Berlin und Marburg, dem AIP in der Franz-Volhard-Klinik, Charité Campus Berlin-Buch und als Stipendiatin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität zu Köln erfolgte ihre berufliche und wissenschaftliche Qualifikation an der Universität des Saarlandes in Homburg/ Saar und ab 2010 an der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Neben der Grundlagenforschung zur Herzinsuffizienz und Präventiv- und Versorgungsforschung widmet sich Dr. Seeland der geschlechtersensiblen Forschung und Translation. Sie arbeitete hierzu Lehr- und Lernmaterialien auf und erstellte Curricula für den deutschsprachigen und den europäischen Raum. Bei der Implementierung der geschlechtersensiblen Lehre in den Modellstudiengang der Charité setzte sie ihre Erkenntnisse ein. Zusätzlich entwickelte sie am GiM ein e-learning Format für gendermedizinische Lehrinhalte, das über Deutschland hinaus Anerkennung findet.

Für ihre Arbeiten zu den Geschlechterunterschieden bei der arteriellen Pulswellenreflexion und dem Einfluss endogener und exogener Sexualhormone erhielt sie 2019 den Wissenschaftspreis des Deutschen Ärztinnenbundes und den 1. Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. Die mikrovaskulären Erkrankungen, die arteriellen Gefäßsteifigkeitsmessung und die Implementierung in die Lehre sind Themen ihrer Habilitationsarbeit.

Dr. Seeland ist Mitglied im Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK), im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Geschlechtsspezifische Medizin e.V. (DGesGM), Sprecherin der DGK AG 28 – Gendermedizin in der Kardiologie und Mitglied der AG „Gender & Diversity“ am Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP). Darüber hinaus ist sie international wissenschaftlich vernetzt als Vorsitzende der Sex and Gender VascAgeNet Expert Group im Rahmen des EU geförderten COST-Projektes.

Weitere Informationen zu Frau Dr. med. Ute Seeland finden Sie hier. 

Besucherregelung
Kontakt


Frauen- und Gleichstellungsbüro

Zi. 503-507
Geb. 601, 5. OG.
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz

Tel.: 06131 17-3370
Fax: 06131 17-3375

Öffnungszeiten Sekretariat

Di bis Do 08.00 Uhr-14.00 Uhr