Visual Universitätsmedizin Mainz

Lebensqualität und psychosoziale Rehabilitation von Lungenkrebsüberlebenden (LARIS)

Eine Krebserkrankung kann auch für Überlebende noch lange Zeit nach der Behandlung eine ganze Reihe lebensqualitätsbezogene und psychosoziale Auswirkungen haben. Obwohl Lungenkrebs in Deutschland die dritthäufigste Krebserkrankung bei Männern und Frauen darstellt, gibt es vergleichsweise wenige Kenntnisse zu diesem Thema.

In einer multizentrischen Querschnittstudie möchten wir von Lungenkrebsüberlebenden erfahren, inwieweit Lebensqualität und psychisches Befinden eingeschränkt sind, inwieweit bei jüngeren Patienten die berufliche Wiedereingliederung gelungen ist und ob finanzielle Probleme bestehen. Dies soll dazu beitragen, Versorgungsangebote noch besser auf die Bedürfnisse von Patienten abstimmen zu können.

Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Pressemitteilung und einen Bericht im SWR.

Finanzierung: Deutsches Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK)

Kooperationspartner:

Besucherregelung

TV-Clip über die Studie

SWR Clip

gefördert durch

Logo des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung