Visual Universitätsmedizin Mainz

Core Facility Versorgungsforschung

Mit Beginn des Jahres 2020 wird die Core Facility Versorgungsforschung vom Dekanat leider nicht weiter finanziert. Das Team wird versuchen, im Rahmen des Möglichen gelegentlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitätsmedizin Mainz bei der Beantragung und Durchführung von Versorgungsforschungsprojekten weiter zu unterstützen. Die Kapazitäten sind jedoch eingeschränkt. Wir bitten daher um eine Anfrage bis spätestens 2 Monate vor der geplanten Abgabe des Antrags. Danach können wir keine Anfragen mehr bearbeiten.

Wenn Sie Interesse an unserer Unterstützung haben, benötigen wir von Ihnen ein Exposé der Studie. In dem Exposé sollen folgende Angaben enthalten sein

  1. Theoretischer Hintergrund: Begründung der Fragestellung, Wirkmodell
  2. Fragestellung nach PICO Schema:

    1. Patienten/Population
    2.  Interventionsbedingung
    3. Vergleichsbedingung (Comparison)
    4. Zielgröße (Outcome)

  3. Vermutete ungefähre Fallzahl
  4. Realisierbarkeit der Fallzahl, Zugang zu Patienten / Teilnehmern
  5. Geplante Datenerhebung
  6. Erwartete Effektgröße
  7. ggf. Liste der Kooperationspartner

Momentan gibt es vier neue Förderbekanntmachungen, diese wurden am 12.12.2019 vom Innovationsfonds des G-BA veröffentlicht.

Kontakt: Emilio Gianicolo

AG Gesundheitsökonomie

Die Gesundheitsökonomie verknüpft medizinische mit wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen. Gesundheitsökonomische Forschung beschäftigt sich mit der Verteilung der wirtschaftlichen Ressourcen im Gesundheits- und Sozialsystem.

Die AG Gesundheitsökonomie ist für die gesundheitsökonomische Evaluation von Projekten im Rahmen des durch den G-BA initiierten Innovationsfonds zuständig. Zu den bislang betreuten Projekten gehören PROMISE und GerNe.

Weitere Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der finanziellen Belastung und dem return-to-work von Krebspatienten.

Sollten Sie Fragen bei gesundheitsökonomischen Fragestellungen haben oder Unterstützung bei Antragstellung oder Auswertung benötigen, können wir Ihnen gerne helfen.

Kontakt: Matthias Büttner