Visual Universitätsmedizin Mainz

11. Januar 2022

Begrüßungspakete für Mainzer Neugeborene

Mainz 05 und Universitätsmedizin Mainz starten neues Kooperationsprojekt
Newsbild

Der Vereins- und Vorstandsvorsitzende des 1. FSV Mainz 05, Stefan Hofmann (2. v. l.), und der Vorstandsvorsitzende und Medizinische Vorstand der Universitätsmedizin Mainz, Univ.-Prof. Dr. Norbert Pfeiffer (5. v. l), haben heute gemeinsam mit der Direktorin der Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauengesundheit, Univ.-Prof. Dr. Annette Hasenburg (4. v. l.), das erste Begrüßungspaket an die Eltern der neugeborenen Mainzerin Tia überreicht. © Universitätsmedizin Mainz / Peter Pulkowski

Der 1. FSV Mainz 05 und die Universitätsmedizin Mainz haben ein weiteres Kooperationsprojekt auf den Weg gebracht: Ab sofort erhält jedes in der Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauengesundheit geborene Kind ein Begrüßungspaket mit einem Baby-Body. Die Universitätsmedizin Mainz und Mainz 05 möchten damit alle Neugeborenen in Mainz gemeinsam willkommen heißen. Heute wurde das erste Paket in der Universitätsmedizin Mainz überreicht.

„Die Universitätsmedizin Mainz bietet nicht nur modernste Diagnostik und Therapie, sondern engagiert sich auch bei der Gesunderhaltung. Unser Ziel ist es, die Menschen von der Geburt bis ins hohe Alter zu begleiten und zu unterstützen. Mit Mainz 05 haben wir einen starken Partner an der Seite, der sich mit seinen Angeboten ebenfalls für die Gesundheit in jedem Lebensabschnitt engagiert“, betont der Vorstandsvorsitzende und Medizinische Vorstand der Universitätsmedizin Mainz, Univ.-Prof. Dr. Norbert Pfeiffer, anlässlich des heutigen Projektstarts.

Mainz 05 und die Universitätsmedizin Mainz pflegen bereits seit vielen Jahren vielfältige und intensive Kooperationen. „Mainzer Neugeborene tragen ihre Heimatstadt im Pass und später auch im Herzen. Die Universitätsmedizin Mainz und Mainz 05 wollen die neuen Mainzerinnen und Mainzer mit dem Begrüßungspaket und dem Baby-Body in unseren Vereinsfarben willkommen heißen und eine kleine emotionale Starthilfe ins Leben geben. Vielleicht werden sie später einmal treue 05ER, bestimmt aber stolze Vertreter unserer Stadt. Ich freue mich, dass wir die bestehende Kooperation mit der Universitätsmedizin Mainz im sportmedizinischen Bereich und mit der Stiftung Mainzer Herz nun um diese charmante Facette erweitern, diese Idee ist mir schon seit langer Zeit eine Herzensangelegenheit“, sagt Stefan Hofmann, Vereins- und Vorstandsvorsitzender des 1. FSV Mainz 05.

Als universitäres Zentrum verfügt die Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauengesundheit der Universitätsmedizin Mainz über ein differenziertes Behandlungsspektrum auf universitärem Spitzenniveau. Im Kinderwunschzentrum wird Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch geholfen. Das Perinatalzentrum Level I bietet die höchste Versorgungsstufe in der Betreuung von normalen und mit Risiken behafteten Schwangerschaften, Neugeborenen und Frühgeborenen. Alle spezialisierten Abteilungen befinden sich dabei unter einem Dach.

„Unser Team begleitet und unterstützt die Eltern während Schwangerschaft und Geburt, um ihnen und ihren Kindern einen optimalen Start ins Familienleben zu ermöglichen. Wir freuen uns sehr, dass wir als Klinik für Frauengesundheit den Eltern mit unserem Begrüßungspaket eine zusätzliche Freude machen können und einen ersten Anknüpfungspunkt in ein sportliches Leben schenken“, sagt Univ.-Prof. Dr. Annette Hasenburg, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauengesundheit. Neben einem Baby-Body enthalten die Begrüßungspakete Informationen zu verschiedenen Angeboten der Universitätsmedizin Mainz sowie eine Übersicht der Angebote für Kinder von Mainz 05.

 

Bildunterschrift:
Der Vereins- und Vorstandsvorsitzende des 1. FSV Mainz 05, Stefan Hofmann (2. v. l.), und der Vorstandsvorsitzende und Medizinische Vorstand der Universitätsmedizin Mainz, Univ.-Prof. Dr. Norbert Pfeiffer (5. v. l), haben heute gemeinsam mit der Direktorin der Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauengesundheit, Univ.-Prof. Dr. Annette Hasenburg (4. v. l.), das erste Begrüßungspaket an die Eltern der neugeborenen Mainzerin Tia überreicht.

Bildquelle:
Universitätsmedizin Mainz / Peter Pulkowski

 

Pressekontakt 1. FSV Mainz 05:
Silke Bannick
Telefon 06131 37550-23, E-Mail:  silke.bannick@mainz05.de 

Pressekontakt Universitätsmedizin Mainz:
Veronika Wagner, Unternehmenskommunikation,
Telefon 06131 17-8391, E-Mail:  pr@unimedizin-mainz.de 



Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten und jährlich mehr als 320.000 Menschen stationär und ambulant versorgen. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Mehr als 3.500 Studierende der Medizin und Zahnmedizin sowie rund 700 Fachkräfte in den verschiedensten Gesundheitsfachberufen, kaufmännischen und technischen Berufen werden hier ausgebildet. Mit rund 8.700 Mitarbeitenden ist die Universitätsmedizin Mainz zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de.
[Zahlen: Stand 2021]