Visual Universitätsmedizin Mainz

Spezialsprechstunde für Nebennierenerkrankungen

Sprechstundenzeiten:

Die Sprechstunde für Nebennierenerkrankungen findet Mittwoch vormittag statt.
Termine nur nach Vereinbarung.

Bitte bringen Sie zu Ihrem Termin eine für das jeweilige Quartal gültige Überweisung, sowie Ihre Versichertenkarte mit.

Terminvereinbarung:

Telefon 06131 17-2831
Telefax 06131 17-5615

Adresse:

Endokrinologische Ambulanz 
UNIVERSITÄTSMEDIZIN Mainz
der Johannes Gutenberg-Universität

Gebäude 303 1.OG
Langenbeckstraße 1
55131 Mainz

Lageplan Universitätsmedizin (Pdf , 1,0 MB)

 

 

Erstmalige Vorstellung

Sie wollen sich zum ersten Mal in unserer Spezialambulanz für Nebennierenerkrankungen vorstellen bzw. haben eine Überweisung von Ihrem Hausarzt/Facharzt erhalten?

Für eine Terminvergabe benötigen wir vorab die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • Bisherige Arzt- und Krankenhausbriefe betreffend der Nebennierenerkrankung
  • Aktuelle und ältere Laborwerte
  • Computertomografie (CT)- oder Kernspintomografie (MRT)-Befunde

 Bitte geben Sie ihre Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer, Emailadresse) an. Nach Prüfung ihrer Unterlagen setzten wir uns mit Ihnen in Verbindung.

 

 

Ihr behandelnder Arzt

Priv.-Doz. Dr. med. Fottner
Priv.-Doz. Dr. med. Christian Fottner
Funktionen: Oberarzt der Station 605-5A, Leiter der Ambulanz für Endokrine und Neuroendokrine Tumore
Qualifikationen: Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologe, Ernährungsmediziner, Diabetologe DDG

christian.fottner@unimedizin-mainz.de

Leistungsspektrum

Behandlungsschwerpunkte in unserer Ambulanz sind:

  • Nebennierentumoren
  • Phäochromozytom
  • Cushing Syndrom
  • Conn Syndrom
  • Morbus Addison
  • Adrenogenitales Syndrom
  • andere

Im Schwerpunkt Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen befassen wir uns intensiv mit allen zum Teil sehr seltenen Erkrankungen der Nebenniere wie zum Beispiel verschiedenen Formen der Hormonmehrsekretionen der Nebenniere die zu Bluthochdruck, stammbetonter Fettleibigkeit und vermehrter Behaarung führen können (Phäochromozytom, Conn-Syndrom, primärer Hyperaldosteronismus, Cushing-Syndrom, Adrenogenitales Syndrom), lebensbedrohlichen Hormonmangelsituationen (M. Addison, Enzymdefekte der Nebenniere) und den sehr seltenen bösartigen Nebennierenrindencarcinomen sowie den sehr häufigen gutartigen Nebennierenknoten. Das Behandlungsspektrum umfasst die Diagnosestellung und Therapie auch der seltenen Nebennierenerkrankungen durch spezielle klinische, laborchemische und technische Untersuchungen, insbesondere mittels verschiedener Hormontests, die in unserer endokrinologischen Funktionsabteilung durchgeführt werden, sowie, in Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen des Klinikums der Universität Mainz, modernste bildgebende radiologische (CT, MRT) und nuklearmedizinische (MIBG-Szintigraphie, DOPA-PET) Verfahren. In Spezialambulanzen und interdisziplinären Arbeitsgruppen (Interdisziplinäres Neuroendokrines- und Endokrines Tumorforum - IENET) werden darüber hinaus Patienten mit seltenen Tumorerkrankungen der Nebenniere besprochen und behandelt. Durch die Kooperation mit anderen nationalen und internationalen Arbeitsgruppen (Deutsches Nebennierenkarzinom-Register, Mitgliedschaft im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Nebenniere, Hypertonie und Steroide der DGE) können den Patienten auch die neuesten klinisch-wissenschaftliche Studien und Erkenntnisse (z. B. FirmAct-Studie zur Behandlung des Nebennierenkarzinoms) bei diesen teilweise extrem selten Erkrankungen angeboten werden.

Besucherregelung
Wichtige Telefonnummer

Stationäre Aufnahmekoordination

  • Tel. 06131 17-2717
  • Fax. 06131 17-6402

Endokrinologische Ambulanzen

  • Tel. 06131 17-2831
  • Fax. 06131 17-5615

 Privatsprechstunde

  • Tel. 06131 17-7260
  • Fax. 06131 17-5608

NET  Sprechstunde

  • Tel. 06131 17-5352/ 2831
  • Fax. 06131 17-3458

 Diabetische Fußambulanz 

  • Tel. 06131 17-7050