Visual Universitätsmedizin Mainz

Priv.-Doz. Dr. med. Martin Sprinzl

Priv.-Doz. Dr. med. Sprinzl
Funktionen: Oberarzt Station 5F (Infektionsstation), Sonderisolationseinheit, Leber- und Infektionsambulanz, Wissenschaftlicher Arbeitsgruppenleiter
Qualifikationen: Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie und Hepatologie, Infektiologie (Ärztekammer, DGI)
martin.sprinzl@unimedizin-mainz.de

Klinische Schwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie der Lebererkrankungen mit den Schwerpunkten:

    • Chronische Hepatitis B und C
    • Leberzirrhose
    • Vor- und Nachsorge zur Lebertransplantation

  • Diagnostik und Therapie der HIV Infektion
  • Diagnostik und Therapie nosokomialer Infektionen (Krankenhauskeime)
  • Konzeption und Durchführung klinischer Studien in Bereich Hepatologie/Gastroenterologie
  • Interventionelle Schwerpunkte

    • Gastroenterologische Endoskopie (Magen-Darm Spiegelung)
    • Internistische Laparoskopie (Bauchspiegelung)
    • Ultraschall der abdominellen Organe, incl. Fibroseüberwachung (Fibroscan)

Leitlinientätigkeit

Deutsche Leitlinie zur Prophylaxe, Diagnose und Therapie der Hepatitis B Virus Infektion. Z Gastroenterol. 2011; 49(7):871-930 (Link)

 

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Immunpathogenese akuter und chronischer Lebererkrankungen

    • Charakterisierung Hepatitis B und C gerichteter Immunantworten
    • Charakterisierung angeborener Immunanworten im Kontext der Leberschädigung

  • Immunpathogenese der soliden gastrointestinalen Tumore

    • Charakterisierung des lokalen Immunmilieu im Leberzellkarzinom (HCC)
    • Analyse innovativer Tumor-gerichteter Immuntherapien

  • Klinisches Register (Clinical Register Unit) zur Diagnose, Überwachung und Therapie der viralen Hepatitis und ihrer Folgeerkrankungen

Lehrtätigkeiten

  • Studenten und Lehrveranstaltungen
  • Fortbildung für Ärzte
  • Patienten-Seminare

Weitere Qualifikationen

  • Principal Investigator und Sub-Investigator in klinischen Studien mit Indikationen im Bereich Gastroenterologie und Hepatologie
  • Prüfarzt für klinische Studien gemäß der 16. AMG Novelle

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

Deutsche Arbeitsgemeinschaft zum Studium der Leber (GASL)
Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselstörungen (DGVS)
European Association for the Study of the Liver (EASL)

 

 

Reviewer Tätigkeiten

Journal of Hepatology, Journal of Viral Hepatitis und International Journal of Cancer

 

 

Forschungsförderung

  • 2004-2005 Mainzer Forschungsförderung (MAIFOR)
  • 2006-2007 Mainzer Forschungsförderung (MAIFOR)
  • 2010-2012 „Clinical Leave“ Stipendiat der Helmholtz-Allianz, Immuntherapie von Krebserkrankungen

Forschungsteam

Brigitte Bartsch (Technische Assistentin)
Annette Grambihler (Internistin, Clinical Registry Unit, Sektion Virale Hepatitis)

 

 

Doktoranden

  • Steffen Gerbermann
  • Nikola Lohse
  • Eva Müller
  • Anna Koch
  • Mona Petri
  • Hanna Thönnisen

Publikationen (Auswahl)

Komplette Liste der Publikationen

  1. Sprinzl MF, Galle PR. Facing the dawn of immunotherapy for hepatocellular carcinoma. J Hepatol. 2013 Apr 6 [Epub ahead of print]
  2. Sprinzl MF, Reisinger F, Puschnik A, Ringelhan M, Ackermann K, Hartmann D, Schiemann M, Weinmann A, Galle PR, Schuchmann M, Friess H, Otto G, Heikenwalder M, Protzer U. Sorafenib perpetuates cellular anti-cancer effector functions by modulating the cross talk between macrophages and natural killer cells. Hepatology. 2013 Feb 19. [Epub ahead of print]
  3. Schuchmann M, Kittner JM, Schlaak JF, Klass DM, Eisenbach C, Berg T, Trautwein C, Günther R, Zeuzem S, Gösseringer R, Ehrlich A, Neumann K, Wachtlin D, Sprinzl MF, Zimmermann T, Böcher WO, Galle PR. No beneficial effect of all-trans retinoic acid in previous non-responder patients with chronic hepatitis C: the ATRACTION study, a phase II randomised trial. Dig Liver Dis. 2013 Apr;45(4):323-9.
  4. Sprinzl MF, Weinmann A, Lohse N, Tönissen H, Koch S, Schattenberg J, Hoppe-Lotichius M, Zimmermann T, Galle PR, Hansen T, Otto G, Schuchmann M. Metabolic syndrome and its association with fatty liver disease after orthotopic liver transplantation. Transpl Int. 2013 Jan;26(1):67-74.
  5. Kittner JM, Sprinzl MF, Grambihler A, Weinmann A, Schattenberg JM, Galle PR, Schuchmann M. Adding pegylated interferon to a current nucleos(t)ide therapy leads to HBsAg seroconversion in a subgroup of patients with chronic hepatitis B. J Clin Virol. 2012 May;54(1):93-5.
  6. Kutscher S, Bauer T, Dembek C, Sprinzl M, Protzer U. Design of therapeutic vaccines: hepatitis B as an example. Microb Biotechnol. 2012 Mar;5(2):270-82.
  7. Bauer T, Sprinzl M, Protzer U. Immune control of hepatitis B virus. Dig Dis. 2011;29(4):423-33.
  8. Sprinzl MF, Oberwinkler H, Schaller H, Protzer U. Transfer of hepatitis B virus genome by adenovirus vectors into cultured cells and mice: crossing the species barrier. J Virol. 2001 Jun;75(11):5108-18.

Buchbeiträge

  1. A. Oberwinkler, M. F. Sprinzl and U. Protzer. Transfer of HBV Genomes into Mice; in: Models of Viral Hepatitis, Eds: F. v. Weizsäcker and M. Roggendorf, Karger Verlag – Basel (2005)
  2. P. R. Galle und M. F. Sprinzl. Kapitel: Infektionskrankheiten der Leber: Akute und chronische Hepatitis, Buchtitel: Gastroenterologie in Klinik und Praxis, 1. Auflage; Hrsg.: J. F. Riemann, W. Fischbach, P.R. Galle, J. Mössner; Georg Thieme Verlag, Stuttgart, in press.