Visual Universitätsmedizin Mainz

Klinische Ausbildung

Famulaturen

Wenn Sie eine Famulatur in einer der Bereiche der I. Medizinischen Klinik absolvieren möchten, schicken Sie bitte Ihre Anfrage mit folgenden Unterlagen an das Studierendenbüro der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik:

  • Famulatur-Bewerbung (vollständig ergänztes Bewerbungsformular)
  • Lebenslauf
  • Zeitraum in dem Sie Ihre Famulatur bei uns absolvieren möchten
  • Wunsch/Wünsche des Bereichs in dem Sie tätig sein möchten (Station oder Poliklinik)
    o    Gastroenterologie/Hepatologie/Onkologie
    o    Nephrologie/Rheumatologie
    o    Endokrinologie
    o    Infektiologie

Sie sollten sich mindestens 2 Monate vor Ihrem geplanten Famulaturbeginn bei uns bewerben, da die Nachfrage nach Famulaturplätzen deutlich größer ist als die Möglichkeit des Einsatzes.

Nach Erhalt eines Famulaturplatzes in der I. Medizinischen Klinik benötigen wir noch die Bestätigung, dass keine gesundheitlichen Bedenken gegen Ihre Famulatur bestehen. Bitte reichen Sie uns eine nicht älter als 3 Jahre datierte Arbeitsmedizinische Vorsorgebescheinigung mit den Begriffen Biologische Gefährdung oder dem Paragraphen aus der ArbMedVV von Ihrer Heimtatuniversität ein.

Sofern Sie innerhalb der letzten drei Jahre eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung hier im Haus gemacht haben, reicht diese aus. Seit diesem Semester (SS2019) sind Studierende der JGU bei Eintritt in den klinischen Studienabschnitt aufgefordert, eine betriebsärztliche Untersuchung im Dekanat vorzulegen, diese wäre für Ihre Famulatur dann ebenfalls verwendbar und einzureichen. 

 

Praktisches Jahr

Das Praktische Jahr können Sie an der Universitätsmedizin sowohl im Frühjahr als auch im Herbst beginnen.

Folgende internistische Schwerpunkte sind auf den unseren Stationen vertreten, aus welchen sie wählen können.

Station 5B1:   Gastroenterologische-hepatologischer Schwerpunkt

Station 5B2:   Gastroenterologische-hepatologischer Schwerpunkt

Station 5A:     Endokrinologischer Schwerpunkt

Station 5E:     Nephrologisch-rheumatologischer Schwerpunkt

Station 5F:     Infektionsstation

Station 503A: Interdiziplinäre Gefäßstation (gefäßchrirugisch-endokrinologisch)

Zudem werden Ihnen Einblicke in die verschiedenen Funktionsbereiche der I. Medizinischen Klinik (Interdiziplinäre Endokoskopie, Sonographie, Dialyse, Studienzentrum, Vizeralonkologisches Zentrum, Autoimmunzentrum, Notaufnahme) ermöglicht.

 

Fortbildungsoptionen im PJ

Zudem bieten wir Ihnen einmal pro Woche jeden Montag PJ-Unterricht zu verschiedenen Bereichen der Inneren Medizin an. Der Plan wiederholt sich alle 3 Monate (siehe Plan PJ-Unterricht). Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit auch am chirurgischen als auch radiologischen PJ-Unterreicht während Ihres Innere Tertials teilzunehmen.

Auch haben Sie die Möglichkeit an den regelmäßigen kliniks-internen Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen (anbei Auflistung der regelmäßigen Veranstaltungen, aktuelle stattfindenden Veranstaltungen werden ergänzt oder über die Stationsärzte die Informationen weitergegeben:

 

Montag:    9:00 Uhr Frühfortbildung        

Dienstag:  9:00 Uhr Demonstration radiologischer Befunde
                 13:00 Uhr Liver Lunch
                 15:30 Uhr NTX-Konferenz

Mittwoch:   9:00 Uhr Frühfortbildung
Donnerstag: 15:30 Uhr Tumorboard

 

Arbeitszeit und Fehlzeiten:

Während Ihres PJ-Tertials haben Sie eine Gesamtwochenarbeitszeit von 40 Stunden. Jede Woche haben Sie das Anrecht auf 4h Selbststudien, diese Studien dürfen nicht über Wochen kumuliert werden. Sollten Sie erkranken oder Urlaub nehmen wollen, bitte wir Sie dies mit Ihren Stationsärzten abzusprechen. Zudem bitte der entsprechenden Abwesenheitstage an Frau Marina Skiada im Studierendensekretariat der I. Medizinische Klinik melden. Insgesamt haben Sie eine maximale Fehlzeit von 30 Tagen in Ihrem gesamten PJ, wovon maximal 20 Tage in einem Tertial genommen werden dürfen. Bei Rückfragen hierzu melden Sie sich gerne jederzeit bei uns.