Visual Universitätsmedizin Mainz

Pädiatrische Laboratoriumsdiagnostik -
Diagnostiklabor der molekularen Pädiatrie

Wissenschaftliche Leitung

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. et med. habil. Dirk Prawitt

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. et med. habil. Dirk Prawitt

Laborleitung der Arbeitsgruppe Molekulare Pädiatrie und der Molekulargenetischen Diagnostik

Diagnostiklabor der molekularen Pädiatrie

Die molekulargenetische Diagnostik wird für folgende Erkrankungen angeboten:

  • Cystische Fibrose
  • Fra(X)-Syndrom
  • Adrenogenitales Syndrom
  • Familiäres Mittelmeerfieber
  • Wilmstumor
  • WAGR-Syndrom
  • Denys-Drash-Syndrom
  • Frasier-Syndrom
  • Beckwith-Wiedemann-Syndrom
  • Silver-Russell-Syndrom
  • von Hippel-Lindau-Erkrankung
  • Aniridie
  • Waardenburg-Syndrome
  • Ehlers-Danlos-Syndrom (Typ VII)
  • Achondroplasie
  • Hypochondroplasie
  • Thanatophore Dysplasie
  • Metaphysäre Chondrodysplasie Typ Schmid
  • Grebe-Dysplasie
  • Nagel-Patella-Syndrom
  • Cleidocraniale Dysplasie
  • Leri-Weill-Syndrom
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin

Hausanschrift:
Universitätsmedizin Mainz
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz

Tel.: 06131 17-2557
 E-Mail

www.unimedizin-mainz.de/kinderklinik

Arbeitsgruppe Molekulare Pädiatrie

Anschrift:
Universitätsmedizin Mainz
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Molekulargenetisches Labor

Langenbeckstr. 1
55131 Mainz

Tel.: +49 6131 17-9757
Fax: +49 6131 17-6610
 E-Mail