Visual Universitätsmedizin Mainz

Station 7 (Wahlleistungsstation)

Stationszimmer: 06131 17-2912
Ärzte und Psychologen: 06131  17-2920
Patiententelefon: 06131 17-2598
E-Mail:  station7-ps@unimedizin-mainz.de

Anmeldung für stationäre Aufnahme und Privatambulanz:
06131 17-7340    

Die Station 7 ist eine offene Station mit 16 Betten für Wahlleistungspatienten. Im Regelfall werden Patienten in 2-Bett-Zimmern behandelt, zusätzlich stehen zwei Einbettzimmer zur Verfügung. Alle psychischen Erkrankungen, die auf einer offenen Station therapierbar sind, werden hier behandelt. Schwerpunkte der Behandlung sind depressive, Belastungs-, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen sowie Psychosen. Aufgrund der Vielfalt der zu behandelnden Erkrankungen werden individuell angepasste Therapien durchgeführt, bei denen unterschiedliche Verfahren zur Anwendung kommen.

Das umfangreiche psychotherapeutische Therapieangebot ist kognitiv-verhaltenstherapeutisch ausgerichtet, die sowohl in Einzel- als auch Gruppentherapie angewendet wird. Im Einzelnen werden folgende störungsspezifische Therapiegruppen angeboten: Depressionsgruppe, Psychoedukative Gruppe für Patienten mit Psychosen, Motivationsgruppe für abhängige Patienten, Soziales Kompetenztraining (SKT). Zu den angebotenen störungsübergreifenden Therapieverfahren gehören die Ergotherapie, Haushaltstraining/Kochgruppe, Konzentrationstraining, Krankengymnastik, Wirbelsäulengymnastik, medizinische Massagen/Fango, Sport & Spiel, Boxsack-Training, Bewegungstherapie, Seniorengymnastik und Entspannungstherapie. Die Pharmakotherapie wird immer auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft durchgeführt. Zusätzlich wird eine ausführliche organische Diagnostik durchgeführt. Da soziale Belastungsfaktoren häufig großen Einfluss auf das seelische Befinden ausüben, gehören sozialtherapeutische Maßnahmen ebenfalls zum Therapieangebot.