Vollblutspende

Vollblutspende_final.JPG

 

Sie sind an einer Vollblutspende interessiert und möchten gerne mehr darüber erfahren?

Im Unteren Abschnitt haben wir für Sie alle wichtigen Informationen diesbezüglich zusammen gestellt.

Warum ist die Vollblutspende wichtig?

  • Viele Große medizinische Fortschritte sind heute nur möglich, wenn menschliches Blut in ausreichender Menge zur Verfügung steht. Durch die moderne Notfall- und Intensivmedizin sowie neue Methoden und Therapieformen besteht ein großer Bedarf an Blutprodukten.

Wer darf Blut spenden?

  • Erstspender: zwischen 18 und 60 Jahre
  • Dauerspender: zwischen 18 und 68 Jahre
    Mindestgewicht: 50 Kg

Wieviel Blut wird entnommen?

  • Bei der Vollblutspende werden aus einer Vene im Ellenbogen rund 500 ml Spenderblut in ein Beutelsystem entnommen.
  • Dieses Blut wird vom Körper bei normaler Lebensweise schon nach kurzer Zeit wieder ersetzt.

Wie lange dauert die Blutspende?

  • Die Blutspendevorgang dauert ca. 30 Minuten. In dieser Zeitangabe ist bereits eine Ruhepause enthalten, die von dem Blutspender nach Beendigung der Spende unbedingt eingehalten werden muss.

Wie oft darf ich Blut spenden?

  • Zwischen zwei Vollblutspenden muss ein Mindestabstand von 8 Wochen liegen. Diese Abstände dienen der Sicherheit der Blutsender, und stellen sicher, dass das Blut der Spender vollständig nachgebildet werden kann.
  • Die jährlich entnommene Blutmenge darf 2.000 ml (4 Blutspenden) bei Frauen und 3.000 ml (6 Blutspenden) bei Männern nicht überschreiten.

Gibt es eine Aufwandsentschädigung?

  • Ja. Eine Bezahlung für die Blutspende ist in Deutschland verboten aber wir dürfen unseren Blutspendern eine Aufwandsentschädigung gewähren.

Flyer zur Vollblutspende

Flyer_Vollblut.pdf (Pdf , 2,1 MB)
Besucherregelung
Spendezeiten
  • Montag, Mittwoch, Freitag: 08:00 - 16:00 Uhr
  • Dienstag, Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
  • Samstag: 08:00 - 11:00 Uhr

Sie haben Fragen zur Blutspende? Schreiben Sie uns eine E-Mail:  Blutspende-Info@unimedizin-mainz.de