Visual Universitätsmedizin Mainz

Chronische Schlafstörungen

Nächte können zum Alptraum werden, wenn Körper und Geist durch Ein- und Durchschlafstörungen nicht die nötige Erholung finden. Besteht das Problem über längere Zeit, entwickelt sich häufig eine chronische Insomnie oder Hyposomnie, die einer Behandlung bedarf: Patienten, die dauernd zu wenig schlafen, zeigen eine erhebliche Verminderung ihrer Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit am Tag. Schlaf ist ein physiologisches Grundbedürfnis wie Essen und Trinken. Der Organismus holt sich unter Umständen den Schlaf, den er nachts nicht bekommt, zu anderer Zeit: Der daraus folgende "Sekundenschlaf" kann im Alltag - etwa beim Autofahren oder am Arbeitsplatz - zu gefährlichen Situationen führen.

Von einer Schlafstörung spricht man dann, wenn jemand mindestens dreimal wöchentlich über einen Monat lang mit dem Ein- oder Durchschlafen Probleme hat. Das Ursachenspektrum ist groß, sodass eine umfassende Diagnostik z.B. in einem Schlaflabor notwendig ist. 

Folgende Merkmale deuten auf eine behandlungsbedürftige Ein- und Durchschlafstörung hin:

  • An mindestens vier Tagen in der Woche benötigt man länger als 30 Minuten zum Einschlafen beziehungsweise Wiedereinschlafen.
  • Die Beschwerden dauern länger als einen Monat an.
  • Dauer und Ausmaß der Ein- und Durchschlafstörung stehen in keinem Verhältnis zur eigentlichen Ursache (z.B. Leistungsdruck, vorübergehender Stress in Beruf oder Privatleben).
  • Die Beschwerden lassen auch dann nicht nach, wenn die ursprünglichen Auslöser nicht mehr bestehen.
  • Die Tagesbefindlichkeit ist stark beeinträchtigt: Man fühlt sich müde, gereizt, überfordert, antriebslos und in seinem Konzentrations- und Leistungsvermögen deutlich eingeschränkt.
  • Trotz Müdigkeit findet man auch am Tag (z.B. in der Mittagszeit) nicht in den Schlaf.
  • Die Angst vor dem Nicht-Einschlafen-Können nimmt einen immer größeren Raum ein und steigert sich zu einer regelrechten Bett- und Nachtangst.

Wir bieten eine schlafmedizinische Beratung und Abklärung ggf. auch eine Untersuchung im Schlaflabor (Polysomnographie) an. Weitere Informationen finden Sie dazu in unserer Schlafambulanz.

So erreichen Sie uns:

Untere Zahlbacher Str. 8
55131 Mainz

Telefonische Sprechzeiten:

Mo - Do 08.00 – 16.00 Uhr
Fr         08.00 – 14.00 Uhr

Tel. 06131 17-7381
Fax 06131 17-6439 

Lageplan (Pdf , 1.4 MB)


Ihre Meinung ist uns wichtig!