Logo der Universitätsmedizin Mainz
Klinik und Poliklinik für
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Schwerpunkt Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
 

Herzlich Willkommen auf den Seiten für Wissenschaftler und Kooperationspartner!

An der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie widmen wir uns in verschiedenen Arbeitsgruppen und drittmittelgeförderten Projekten innovativen Forschungsfragestellungen. Ziel ist es, die Präventions- und Behandlungsnagebote für Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Dazu zählen u.a. die Fortentwicklung und Evaluierung störungsbezogener Psychotherapieverfahren im Rahmen klinischer Studien (Phase I bis IV). In unserem Forschungsschwerpunkt E-Mental Health untersuchen wir die Anwendungsmöglichkeiten und Effekte onlinebasierter Selbsthilfeangebote und therapeutischer Hilfen als Ergänzung zu Psychotherapie. Als zentrale Einheit der Gutenberg Gesundheitsstudie erforschen wir zudem biopsychosoziale Zusammenhänge bei der Entstehung psychischer und somatischer Erkrankungen. Neurobiologische und epidemiologische Studien führen wir vor allem in den Bereichen Verhaltenssucht und Bindungsforschung durch. Wir sind maßgeblich an der Entwicklung nationaler Behandlungsleitlinien für psychische Erkrankungen beteiligt (Angststörungen, Depersonalisation, Psychoonkologische Versorgung Erwachsener).

Auf den nächsten Seiten möchten wir Ihnen unsere wissenschaftlichen Forschungsschwerpunkte vorstellen:

Nähere Informationen über die Möglichkeit zur Promotion und Habilitation an der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie erhalten Sie hier.

Weitere Informationen über unsere Forschungsaktivitäten ab dem Jahr 2000 erhalten Sie auch über die Forschungsdatenbank.

Bitte wählen Sie das gewünschte Jahr aus:

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

So erreichen Sie uns:

Untere Zahlbacher Str. 8
55131 Mainz

Telefonische Sprechzeiten:

Mo - Do 08.00 – 16.00 Uhr
Fr         08.00 – 14.00 Uhr

Tel. 06131 17-7381
Fax 06131 17-6439 

Lageplan

Aktuelles

30.01.2017
Ursachen und Behandlung von Albträumen

18.01.2017
Fremdenhass und Fremdenangst in Deutschland – Neue wissenschaftliche Ergebnisse