Logo der Universitätsmedizin Mainz
Klinik und Poliklinik für
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Schwerpunkt Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
 

Persönlichkeitsstörungen

Die Diagnose „Persönlichkeitsstörung“, die sich in repräsentativen Studien bei ca. 10% der Bevölkerung findet, beschreibt durchgängige Verhaltens- und Erlebensstile, die den Betroffenen an sich selbst und/oder das soziale Umfeld leiden lassen bzw. gefährden. 

Persönlichkeitsstörungen haben ihren Ursprung oft in schwierigen oder missbräuchlichen Erfahrungen, insbesondere mit den engsten Bezugspersonen, in der Kindheit und Jugend und prägen das Leben der Betroffenen als Erwachsene. Persönlichkeitsstörungen sind grundsätzlich durch Psychotherapie veränderbar. Voraussetzung dafür ist jedoch die Einsicht des Betroffenen, dass er sich selbst in seiner Beziehungs- und Lebensgestaltung massiv behindert bzw. schädigt; damit steht die Förderung der Einsicht in die eigene Problematik oft am Anfang einer psychotherapeutischen Behandlung. Die häufigste Persönlichkeitsstörung ist die sog. ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung.


So erreichen Sie uns:

Untere Zahlbacher Str. 8
55131 Mainz

Telefonische Sprechzeiten:

Mo - Do 08.00 – 16.00 Uhr
Fr         08.00 – 14.00 Uhr

Tel. 06131 17-7381
Fax 06131 17-6439 

Lageplan


Ihre Meinung ist uns wichtig!