Visual Universitätsmedizin Mainz

P.-P. Kleemann-Kurs für fiberoptische Intubation

Die fiberoptische Intubation ist aus der modernen Anästhesie nicht mehr wegzudenken. Beim zu erwartenden schwierigen Atemweg ist sie der Goldstandard, aber auch bei unerwarteten Intubationsschwierigkeiten ist die Fiberoptik als Notfallverfahren an vorderster Stelle zu erwähnen. Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz des Fiberbronchoskops sind jedoch eine solide Ausbildung und regelmäßiges Training.

P.-P. Kleemann-Kurs für fiberoptische Intubation

Der mittlerweile 43. Peter-Paul Kleemann-Kurs für fiberoptische Intubation vermittelt in gewohnt kompetenter Weise den professionellen Umgang mit der flexiblen Fiberoptik. Es wird das komplette Spektrum von der Vorbereitung, über die Anwendung, bis hin zur Wiederaufbereitung der Gerätschaften thematisiert. Darüber hinaus werden diverse weitere Verfahren der Atemwegssicherung vorgestellt und können von den Teilnehmern trainiert werden.

Nächster Kurs

Samstag, 18. November 2017

Samstag, 18.11.2017

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: ca. 18.00 Uhr

Inhalte der Vorträge

  • Aufbau flexibler fiberoptischer Geräte
  • Anwendungsmöglichkeiten flexibler fiberoptischer Geräte in der Anästhesie
  • Prädiktoren der schwierigen Intubation
  • Indikationen zur fiberoptischen Intubation
  • Vorbereitung und Wiederaufbereitung fiberoptischer Geräte
  • Praktische Übungen zum Handling
  • Lokalanästhesie  - Sedierung - Allgemeinanästhesie
  • Präoxygenierung
  • Nasale und orale Intubation
  • Intubation mit dem Mainzer Adapter
  • Anatomische Zuordnung endoskopischer Bilder
  • Fiberoptische Intubation beim Kind
  • Stress und fiberoptische Intubation
  • Platzierung und Lagekontrolle von Doppellumentuben
  • Dilatationstracheotomie
  • Fiberbronchoskopie auf der Intensivstation

Praktische Übungen

  • Vorbereitungs- und Wiederaufbereitungsmaßnahmen
  • Nasale fiberoptische Intubation
  • Orale fiberoptische Intubation
  • Lagekontrolle des Doppellumentubus
  • Intubation mit dem Mainzer Adapter
  • Intubation über die Larynxmaske
  • Fiberbronchoskopie
  • Dilatationstracheotomie

Teilnahmegebühr:

Die Teilnahmegebühr beträgt 195,- Euro

Veranstaltungsort:

UNIVERSITÄTSMEDIZIN Mainz
Bibliothek der Neurochirurgischen Klinik und Poliklinik
Gebäude 505, 2. OG, Raum 2.216
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz

Parkmöglichkeiten:

Wenn Sie mit dem Navigationsgerät fahren, geben Sie bitte unsere Adresse ein: "Langenbeckstrasse 1, 55131 Mainz". Parkmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Lageplan.


Verkehrsanbindung öffentliche Verkehrsmittel:

Buslinien: 62, 63, 67, 71, 652, 660
Haltestelle: Universitätsmedizin

Wissenschaftliche Leitung

Dr. med. A. Scherhag, DEAA
Oberarzt

Dr. med. Christian Alflen

Anmeldung

Anmeldungen erfolgen über die Akademie für Ärztliche Fortbildung in Rheinland-Pfalz

 

 

Akkreditierung

Der Kurs wird von der Bezirksärztekammer mit 12 Punkten akkreditiert.

Downloads