Visual Universitätsmedizin Mainz

Wenn Sekunden entscheiden...

Die notfallmedizinische Betreuung von Patienten mit akuten Erkrankungen oder nach schweren Unfällen, gehört sicherlich zu den verantwortungsvollsten Aufgaben die einem Arzt übertragen werden können. Innerhalb kürzester Zeit muss man sich einen Überblick über die Situation verschaffen, Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Um eine lückenlose medizinische Versorgung der Bevölkerung zu gewährleisten, verfügt die Bundesrepublik Deutschland über ein öffentliches Rettungswesen mit weltweitem Vorbildcharakter.

Rettungs- und Intensivtransporthubschrauber Christoph 77

Notärztliche Versorgung für Mainz und Umgebung

Die Klinik für Anästhesiologie stellt mit ihren erfahrenen Ärzten die gesamte notärztliche Versorgung für die Stadt Mainz und den südlichen Anteil des Landkreises Mainz-Bingen sicher. Zu diesem Zweck befinden sich rund um die Uhr zwei Notarzteinsatzfahrzeuge und tagsüber zusätzlich ein Rettungs- und Intensivtransporthubschrauber sowie ein Intensivtransportwagen im Dienst.

Notfallmedizinisches Zentrum
Seit 2006 ist die Klinik für Anästhesiologie eines von fünf notfallmedizinischen Zentren des Landes Rheinland-Pfalz. Notfallmedizinische Zentren beteiligen sich aktiv am Rettungsdienst und nehmen darüberhinaus fachbezogene, organisatorische Aufgaben wahr. Weiterhin bringen sie ihre Kompetenzen und Erfahrungen in der Fort- und Weiterbildung von Rettungsdienstpersonal und Notärzten ein. Sie fungieren damit als besondere, unterstützende Einrichtungen des Rettungsdienstes. Gemeinsam mit dem Ärztlichen Leiter Rettungsdienst werden Notfallmedizinische Zentren künftig die ärztlich-medizinische Säule des Rettungsdienstes bilden. Die zweite Säule – die organisatorische – bilden die für den Rettungsdienst zuständigen Behörden in Zusammenarbeit mit dem Ministerium des Innern und für Sport.

Qualifikation der Notärzte
Das Landesrettungsdienstgesetz schreibt als Voraussetzung für eine Tätigkeit als Notarzt im öffentlichen Rettungsdienst den sogenannten Fachkundenachweis Rettungsdienst vor. Unsere Notärzte sind deutlich höher qualifiziert als es das Gesetz fordert. Alle im Notarztdienst eingesetzten Ärzte der Klinik für Anästhesiologie besitzen die höherwertige Zusatzbezeichnung Notfallmedizin. Der Erwerb dieser Zusatzbezeichnung ist an eine mindestens 2-jährige klinische Tätigkeit, den Besuch spezieller Kurse, den Nachweis bestimmter vordefinierter Fähigkeiten und die umfangreiche Einarbeitung durch einen erfahrenen Notarzt gekoppelt.

Die Notärzte, die auf dem Rettungs- und Intensivtransporthubschrauber Christoph 77 eingesetzt werden, verfügen darüber hinaus über eine abgeschlossene Facharztausbildung in der Anästhesie.

Leitung Notfallmedizin

Leitender Oberarzt:
Prof. Dr. med. Hendrik Gervais

Oberarzt:
Dr. med. Boris Mansion
Tel. 06131 17-7171

stv. Oberärztin:
Dr. med. Nicole Didion
Tel. 06131 17-1

Notfallnummern

Rettungsleitstelle Mainz:
19222

Berufsfeuerwehr Mainz:
112