Visual Universitätsmedizin Mainz

Schwerpunktbereich pädiatrische Immunologie und Rheumatologie

Ärztliche Leitung

Fr.Dr.Derichs.jpg

Dr. med. Ute Derichs

Leiterin der Sektion Pädiatrische Immunologie und Rheumatologie,
Ärztliche Leitung der Station B3,
Oberärztin der Sektion Pädiatrische Nephrologie

Qualifikationen: Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Anmeldung bei Erstvorstellung

Die Anmeldung zur Erstvorstellung erfolgt über die Leitstelle der Tagesklinik:

Tel.: 06131 17-2444
Fax: 06131 17-6650

Leistungs- und Diagnosespektrum

  • Diagnostik rheumatischer oder anderer immunologischer Erkrankungen einschließlich Immundefekterkrankungen (Anamnese, körperliche Untersuchung, ggf. spezifische Laboruntersuchungen und apparative Untersuchungen)
  • Enge Kooperation mit dem Labor für Immundiagnostik des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin
  • Aufklärung und Erläuterungen zur Ursache der Erkrankung, dem Verlauf und dem therapeutischen Prinzip
  • Therapieeinstellungen, regelmäßige ambulante Überwachung und Betreuung unter Therapie (Zwischenanamnese, körperliche Untersuchung, Laborkontrolle, ggf. apparative Kontrollen, Therapieanpassung)
  • Konsilarische Interaktion mit anderen pädiatrischen und nicht-pädiatrischen Fachdisziplinen
  • Regelmäßige Mitarbeiterbesprechungen (auch Fall-bezogen)
  • Forschungsschwerpunkt zur Epidemiologie und Pathogenese immunologischer Erkrankungen

Immundefekte:

  • Abklärung Infektanfälligkeit (DD Immundefekt)
  • Partielle Immundefekte:

    • Agammaglobulinämie (persistierend, z.B. M.Bruton)
    • Hypogammablobulinämie (persistierend, z.B. CD-40-Ligand-Defekt)
    • Hypogammablobulinämie (transient)
    • Partieller T-Zelldefekt (Di George Syndrom)

  • Komplementdefekte (C5, C8)
  • Kombinierte Immundefekte nach Knochenmarktransplantation- chronische Graft versus Host Disease (GvHD)
  • Granulozytendefekte
  • cyclische Neutropenie
  • Chemotaxisdefekt
  • Septische Granulomatose

Autoimmunerkrankungen:

  • Juvenile idiopathische Arthritis

    • oligoarticulär
    • polyarticulär
    • systemisch

  • Juvenile Spondylarthritis (M.Bechterew)
  • chronische Iridozyklitis/Uveitis
  • Erkrankungs- und Therapiekomplikationen:

    • chronische Osteoporose
    • arterielle Hypertonie
    • Amyloidose
    • Systemischer Lupus erythematodes
    • Dermatomyositis
    • chronische Vasculitis
    • Purpura Schoenlein Henoch
    • Kawasaki Syndrom
    • ZNS-Vasculitis
    • Andere Formen

Internetauftritt des Behandlungsschwerpunkts "Pädiatrische Immunologie und Rheumatologie"

Besucherregelung
Notfall-Button
Spenden-Button
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin

Hausanschrift:
Universitätsmedizin Mainz
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz

Tel.: 06131 17-2557
 E-Mail

www.unimedizin-mainz.de/kinderklinik

Pädiatrische Immunologie

Gebäude 109

Erreichbarkeit:
Tel.: 06131 17-3963
Fax: 06131 17-6491

Anmeldung Erstvorstellung

Wir bitten alle neuen Patienten in die Tagesklinik, nach Voranmeldung durch den einweisenden (Kinder-)Arzt und nach Zusendung von relevanten Vorbefunden.

Terminvereinbarung:
Tel.: 06131 17-2444
Fax: 06131 17-6650

Ärztlicher Einweisungsschein erforderlich.

Sprechstundentermine (Rheumaambulanz)

Nach Vereinbarung:

Tel.: 06131 17 5839
Fax: 06131 17 3401

Dienstag
13:30 - 15:30 Uhr

Quartalsgültiger ärztlicher Überweisungsschein erforderlich.