Visual Universitätsmedizin Mainz

1. Leistungsnachweis im Fach "Pathologie"

- Klausur am Ende des 7. Semesters

- Histologietestat

 

Voraussetzungen für die Erlangung des Scheins in "Pathologie" sind somit:

 

a)    das Bestehen der Klausur am Ende des 7. Semesters, in der die Inhalte der Vorlesungen Pathologie 1 (Allgemeine Pathologie) und Pathologie 2 (Spezielle Pathologie) bzw. die Inhalte des Kurses abgefragt werden. Sie wird in Form einer E-Klausur abgehalten, die Fragen in folgenden Formen beinhalten: Ja/Nein, Multiple Choice Einfachauswahl, Bild- und Zuordnungsfragen. Die absolute Bestehensgrenze liegt bei 60 %, relative Bestehensgrenze 22 Prozentpunkte unterhalb des von allen Klausurteilnehmern erzielten Mittelwertes, wobei die Zahl zum Bestehen notwendiger richtig beantworteter Fragen nach oben aufgerundet wird (Beispiel: Mittelwert 40 Punkte, abzüglich 22 Prozentpunkte hiervon entsprechend 8,8 Punkte = 31,2 Punkte; Bestehensgrenze somit 32).

b)    das Bestehen des Histologietestats im Praktikum (Mikroskopierprüfung an 6 Präparaten, Bestehensgrenze: 4).

 

-       Nach Vorliegen aller Voraussetzungen werden folgende Noten erteilt: bis 69,9 % = ausreichend; 70 - 79,9 % = befriedigend; 80 - 89,9 % = gut; ab 90 % = sehr gut.

 

Bitte beachten Sie folgende drei Sonderregelungen:

 

Studierende, die einen Teilschein von einer anderen deutschen oder ausländischen Universität bereits erhalten haben oder bei geplantem Ortswechsel einen Teilschein benötigen, wenden sich an den Unterrichtsbeauftragten.

 

Studierende anderer Universitäten, die in Mainz auf Zeit studieren (z. B. Erasmus-Studenten) und den Leistungsnachweis "Pathologie" oder Teile hiervon an ihrer Heimatuniversität anerkennen lassen möchten, sollten sich ebenfalls an den Unterrichtsbeauftragten wenden.

Kontakt

Unterrichtsbeauftragte
Univ.-Prof. Dr. med.
B. Straub
Tel.: 06131 17-7307
 E-Mail

Studierendensekretariat
(Mo-Fr - 9-16 Uhr)

Frau Bettina Jäger
Tel.: 06131 17-2110
 E-Mail