Visual Universitätsmedizin Mainz

Kinderorthopädie

Verantwortlicher Arzt: 

Univ.-Prof. Dr.med.Dr.rer.nat. Frank Traub (Leitung für die Kinderorthopädie sowie für die Kindertumororthopädie)

In dem Bereich Kinderorthopädie werden alle Kinder - vom Neugeborenenalter bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres - behandelt, die an angeborenen oder erworbenen krankhaften Veränderungen des Skelettsystems leiden.  

Sprechstunden:

Kinderorthopädische Sprechstunde 

Donnerstag 8:30 bis 12:00 Uhr                                                              

Anmeldung in der Poliklinik unter der Telefonnummer: 06131 17-2422

Kindertumororthopädische Sprechstunde in Absprache mit der Kinderklinik                       

E-Mail:

 frank.traub@unimedizin-mainz.de

Im Mittelpunkt steht die frühzeitige und dadurch sehr erfolgreiche Behandlung der angeborenen Hüftdysplasie oder Hüftluxation, die konservative und operative Therapie des angeborenen Klumpfußes und anderer Fußfehlstellungen,  aber auch die Behandlung von kindlichen Beinfehlstellungen bzw. Beinlängendifferenzen. Ein weiterer Behandlungsschwerpunkt liegt in den Veränderungen der Wirbelsäule. Hier ist vor allen Dingen die Skoliose zu erwähnen, die sowohl konservativ mit Korsett oder im fortgeschrittenen Stadium operativ mit einer Spondylodese behandelt wird.

Ein wichtiges Arbeitsgebiet liegt in der Betreuung schwerst behinderter Kinder (Infantile Cerebralparese, Spina bifida, verschiedene Formen der Muskelerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen mit ihren Folgeerscheinungen und sehr seltenen Sklelettdysplasien). In diesem Zusammenhang erfolgt eine orthopädisch konsiliarische Tätigkeit in nahegelegenen sozialpädiatrischen Zentren und Einrichtungen für schwerst behinderte Kinder.

Das Spektrum der Kinderorthopädie umfasst insgesamt die konservative und operative Therapie der wichtigsten orthopädischen Erkrankungen des im Wachstum befindlichen Skeletts einschließlich einer umfangreichen orthopädietechnischen Versorgung sowie die Injektionstherapie mit Botulinumtoxin A bei spastischen Erkrankungen.  

 

 

 

.