Visual Universitätsmedizin Mainz

Klinische Forschungsgruppe Blood and Kids

Im Rahmen des Patient Blood Management (PBM), das seit 2011 von der WHO im Rahmen der Patientenversorgung gefordert wird, sind Themen wie zum Beispiel die präoperative Vorbereitung von Patienten im Sinne einer Verbesserung des Hämoglobin (Hb)-Wertes, die perioperative Transfusion von Blutprodukten (BTx), Triggerfaktoren für eine Transfusion als auch Methoden zur Reduktion von Fremdbluttransfusion (z.B. Maschinelle Autotransfusion, MAT) zunehmend wichtiger geworden. Die Arbeitsgruppe (AG) „Blood and Kids“ engagiert sich einerseits mit einer Vielzahl an Projekten in der Erforschung von Themen rund um den Komplex PBM.  Dies geschieht zum großen Teil in Form von Investigator initiated trails (IIT) aber auch im Rahmen von Kooperationen mit dem Zentrum für klinische Forschung der Klinik für Anästhesiologie (siehe LIBERAL und REMOVE-Studie). Dabei werden Themen wie die Detektierung eines optimalen Trigger-Hb für unterschiedliche Patientengruppen, die nicht-invasive Hämoglobinmessung  im perioperativen Setting, der Vergleich verschiedener Messmethoden zur Erhebung eines präzisen Hb-Wertes sowie die Untersuchung der intraoperativen, regionalen Sauerstoffsättigung des Gehirns bei Kindern erforscht. Ein Schwerpunkt der AG liegt hierbei auf der Bluttransfusion, Hb-Messung und dem cerebralen Sauerstoffangebot bei Kindern.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der allgemeinen klinischen Forschung in der pädiatrischen Anästhesie. Hier stehen besonders neue Monitorverfahren zur Erhöhung der Sicherheit in der Kinderanästhesie im Fokus.

 

Aktuelle Projekte

  • Auswirkungen laparoskopischer Eingriffe auf die regionale Sauerstoffsättigung des Gehirns bei Kindern im ersten Lebensjahr (NIRS4kids) (Projektleitung: Frau Dr. Eva Wittenmeier, PI: Herr Yannick Komorek)
  • Perioperative Transfusion von Blutprodukten sowie kristalloiden und kolloidalen Flüssigkeiten bei Kindern mit Verbrennungen unter acht Jahren (TRABUkids_2)
  • (Projektleitung:  Frau Dr. Eva Wittenmeier, PI: Frau Dr. Vanessa Scheuer)
  • Präklinische Versorgung von Kindern mit thermischen Verletzungen unter besonderer Berücksichtigung der geschlechterspezifischen Einschätzung der verbrannten Körperoberfläche (Projektleitung: Frau Dr. Eva Wittenmeier, PI: Frau Dr. Tatjana König)
  • Anwendung und Validierung des neuen Oxygen Reserve Index (ORI) bei Kindern < 2 Jahren (Projektleitung Frau Dr. Eva Wittenmeier, PI: Frau Dr. Eva Wittenmeier)
  • Validierung und Eruierung des möglichen Einsatzes des MASIMO Pronto®-Gerätes zur nichtinvasiven präoperativen Anämie-Diagnostik im Rahmen des Patient Blood Management (PRONTO for PBM) (Projektleitung:  Frau Dr. Eva Wittenmeier, PI: Frau Dr. Eva Wittenmeier) 

Bisherige Veröffentlichungen: 
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/?term=%20Wittenmeier%20E

Ansprechpartner/-in
Frau Dr. Eva Wittenmeier
Oberärztin  E-Mail

Herr Yannick Komorek 
Assistenzarzt  E-Mail

Frau Dr. Vanessa Scheuer
Assistenzärztin  E-Mail

Kooperationspartner/in 
Frau Dr. Katja Mohnke
Assistenzärztin  E-Mail

Frau Dr. Tatjana König
Funktionsoberärztin 
 E-Mail