Visual Universitätsmedizin Mainz

Curriculum Vitae englisch

Passbild: Prof. Hiemke

Prof. Dr. rer.nat. Christoph Hiemke

E-Mail:    hiemke@uni-mainz.de

Sekretariat Frau Zahn
Tel. 06131 17-7363
E-Mail:  michaela.zahn@unimedizin-mainz.de

Funktionen

  • Geschäftsführer der psiac GmbH (PsiacOnline: http://www.psiac.de)
  • In Editorial Boards bei Pharmacopsychiatry, European Journal of Clinical Pharmacology und Therapeutic Drug Monitoring
  • 3. Vorsitzender der TDM-Gruppe der Arbeitsgemeinschaft für Neuropsychopharmakologie und Pharmakopsychiatrie (AGNP)

Wissenschaftlicher Werdegang

1968-1973 Studium der Biologie an der Universität Bonn  

1972-1973 Diplomarbeit am Institut für Genetik der Universität Bonn  

1973 Diplom  
1974-1977 Promotion zum Dr. rer. nat. am Pharmakologischen Institut der Universität Bonn  

1977-1987 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Physiologische Chemie, Universitätsklinikum Essen  

1987 Habilitation und „Venia legendi“ für das Fach Physiologische Chemie am Institut für Physiologische Chemie, Universitätsklinikum Essen  

1987-2014 Leiter des Neurochemischen Labors an der Psychiatrischen Klinik der Universität Mainz   

Seit 2014 im Ruhestand

Wissenschaftliche Schwerpunkte  

  • Klinische Psychopharmakologie
  • Therapeutisches Drug Monitoring von Psychopharmaka
  • Arzneimittelwechselwirkungen

Wissenschaftliche Publikationen  

Für die volle Referenzliste siehe „pubmed“ (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi) und „Hiemke C“ eingeben

Ausgewählte Publikationen

  • Hefner G, Laib AK, Sigurdsson H, Hohner M, Hiemke C. The value of drug and metabolite concentration in blood as a biomarker of psychopharmacological therapy. Int Rev Psychiatry. 2013 Oct;25(5):494-508.

  • Hefner G, Stieffenhofer V, Gabriel S, Palmer G, Müller KM, Röschke J, Hiemke C. Side effects related to potentially inappropriate medications in elderly psychiatric patients under everyday pharmacotherapy. Eur J Clin Pharmacol. 2015 Feb;71(2):165-72.

  • Spina E, Hiemke C, de Leon J. Assessing drug-drug interactions through therapeutic drug monitoring when administering oral second-generation antipsychotics. Expert Opin Drug Metab Toxicol. 2016 Apr;12(4):407-22.

  • Hiemke C. Consensus Guideline Based Therapeutic Drug Monitoring (TDM) in Psychiatry and Neurology. Curr Drug Deliv. 2016;13(3):353-61.