Logo der Universitätsmedizin Mainz
Centrum für Thrombose und Hämostase (CTH)
 

Doktorandenausbildung


Die Zukunft des Bereiches Thrombose und Hämostase lebt vom wissenschaftlichen und medizinischen Nachwuchs. Während in der Studienzeit die Grundlagen einer akademischen Karriere gelegt werden, ist die Promotion die erste eigenständige wissenschaftliche Arbeit auf dem Weg zur Unabhängigkeit. Das CTH legt besonderen Wert auf die Ausbildung des Nachwuchses und bietet strukturierte und innovative Ausbildungsmöglichkeiten für medizinische und naturwissenschaftliche Doktoranden an. Das Ziel ist ein Curriculum mit einem Fokus auf Forschung im Bereich Thrombose und Hämostase und einer starken klinischen Komponente anzubieten, das durch ein entsprechendes Kursangebot, im wissenschaftlichen, sowie nichtwissenschaftlichen Bereich, komplementiert wird.

Interessiert?


Bitte kontaktieren Sie den Gruppenleiter der entsprechenden Einheit um mehr zu verfügbaren Themen für Naturwissenschaftler und Mediziner zu erfahren. Das CTH ünterstützt medizinische Doktoranden, die ein Freisemester für die Anfertigung ihrer Doktorarbeit nehmen finanziell mit einer 6-monatigen HiWi Anstellung. Für mehr Informationen siehe Doctoral Candidate Fellowships.

Für angenommene Doktoranden besteht die Möglichkeit am MD-PhD/PhD-Programm TransMed teilzunehmen.

Für Rückfragen steht Ihnen Jana Grünewald gerne zur Verfügung.