Visual Universitätsmedizin Mainz

Cardiac and vascular late sequelae in long-term surviviors of childhood cancer (CVSS) – Kardiale und vaskuläre Spätfolgen von Langzeit-Überlegenden nach Krebs im Kindes- und Jugendalter

  • Studienleiter: Univ.-Prof. Dr. med. Philipp Wild, M.Sc. (Präventive Kardiologie und Medizinische Prävention, II. Medizinische Klinik), Dr. oec. throph. Hiltrud Merzenich (Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik, IMBEI), Univ.-Prof. Dr. med. Jörg Faber (Pädiatrische Hämatologie/Onkologie/Hämostaseologie)
  • ClinicalTrials. gov-ID-Nr. : NCT02181049

Kurzzusammenfassung

Dank verbesserter Therapien nimmt der Anteil an Überlebenden nach Krebserkrankungen im Kindesalter in den letzten Jahrzehnten weiter zu. Daher rückt die Untersuchung von Spätfolgen, besonders in Bezug auf die Therapien, weiter in den Fokus.

Die Erforschung von Herz-Kreislauferkrankungen bei Personen nach Krebserkrankung im Kindesalter stellt den Schwerpunkt der CVSS-Studie dar. Die prospektive Kohortenstudie dient dazu, ein besseres Verständnis über Häufigkeiten, Ursachen und den Verlauf von Herz-Kreislauferkrankungen nach Krebserkrankung im Kindesalter zu erlangen. Sie profitiert von der engen interdisziplinären Kooperation zwischen der Pädiatrischen Hämatologie/Onkologie/Hämostaseologie des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin, dem Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik (IMBEI) und dem Deutschen Krebsregister (DKKR) sowie der Gutenberg Gesundheitsstudie (GHS) an der 2. Medizinische Klinik und Poliklinik (Klinik für Kardiologie und Angiologie) an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Das Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützt.

Zu dieser Studie werden 1000 Personen, die im Kindesalter aufgrund einer Krebserkrankung im Universitätsklinikum Mainz oder umliegenden Kliniken zwischen 1980 und 1990 behandelt wurden, untersucht. Bei Teilnahme an der Studie, die im Oktober 2013 begonnen hat, findet im Untersuchungszentrum eine eingehende Untersuchung mit Schwerpunkt auf dem Herz - Kreislaufsystem statt. Diese insgesamt 6-stündigen Untersuchungen werden im Studienzentrum der Gutenberg-Gesundheitsstudie an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz durchgeführt. Zudem wird für molekularbiologische Auswertungen eine umfangreiche Biomaterialbank angelegt. Im Rahmen des Arbeitsprogramms der „Klinischen Epidemiologie“ des CTH werden Fragestellungen zu Erkrankungen auf dem Gebiet der Thrombose und Hämostase bearbeitet.

Weitere Informationen über GHS erhalten Sie auf der Homepage: http://www.unimedizin-mainz.de/cvss/uebersicht.html


Studiendesign

Prospektive nicht-interventionelle Kohortenstudie

Offizieller Titel

Cardiac and vascular late sequelae in long-term surviviors of childhood cancer

Status

Bereits ca. 500 Studienteilnehmer untersucht, die weitere Rekrutierung läuft