Chronik 2001 – Sonderveranstaltungen

21. Treffen des Arbeitskreises „Alte Medizin” (21. Juni 2001)

Francesco J. M. Roberg (Bonn)

  • Studien zum Antidotarium Nicolai anhand der ältesten Handschriften

Gabriele Marasco (Viterbo)

  • Scienza medica e fede cristiana nel pensiero di Filostorgio

Katharina Luchner (München)

  • Tragodopodagra – Der Kranke und sein Körper als Spektakel

Sabine Vogt (München/Mainz)

  • Medizin in Versen: Die Rezepturen des Servilius Damokrates

Sibylle Ihm (Bochum/Leipzig)

  • Die Clavis commentariorum der antiken medizinischen Texte. Ein Arbeitsbericht

Pilar Pérez Canizares (Wolfenbüttel)

  • Francesco Filelfo und seine Übersetzung der hippokratischen Schrift De affectionibus

Ferdinand Peter Moog (Köln)

  • Zur Traumatologie der antiken Schleuderbleie: Eine außergewöhnliche Molybdis aus Aspendos

Aimilios D. Mavroudis (Thessaloniki)

  • Überlegungen zu einem Corpus der medizinischen Briefe des Altertums und Frühmittelalters

Symposion aus Anlaß des 65. Geburtstages von Prof. Dr. Werner F. Kümmel, 9. Februar 2002

Helmut Siefert

  • Von Marburg über Frankfurt nach Mainz: eine Peregrinatio academica

Gerhard Fichtner

  • Der Steinschnitt

Peter Dilg

  • ...ad longam vitam: Aus der Geschichte der Lebenselixiere

Irmgard Müller

  • Vom Zeichensystem zum „Totaleindruck”. Alexander von Humboldt und die Pasigraphie

Sven-Olaf Hoffmann

  • The Soldier's Heart. Vom Herzen des alten Sergeanten über die Herzneurose zur Panikstörung

Michael Kutzer

  • Pulverturm und Villa Bosch: Stationen eines wissenschaftlichen Weges

Klaus-Dietrich Fischer

  • „Wer niemals einen Rausch gehabt...” Ein Brief des Arztes Mnesitheos

Sabine Sander

  • „Vergebens unterdrückt man in unserer modernen Welt die Schminke.” Mainzer Beiträge zur Kosmetik-Diskussion

Franz Dumont

  • „Die Schönheit der Schweiz”: Samuel Thomas Soemmerring, die Alpen und die Eidgenossen

Georg Lilienthal

  • Welche Bedeutung hat das Gedenken an die Opfer der NS-Medizin für die ärztliche Ausbildung?

Klaus-Dieter Thomann

  • Der Dank des Vaterlandes: Die Kriegsbeschädigten des 2. Weltkrieges und die Medizin