Bibliothek

Unsere Bibliothek steht Studierenden aller Fächer, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie allen an der Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin Interessierten offen. Gerne beraten wir Sie bei den ersten Schritten Ihrer Recherchen, erläutern den Bestand und geben Hinweise zum Auffinden von Literatur und Quellen. Sie erreichen unsere Bibliothek unter folgender Adresse:

Am Pulverturm 13
55131 Mainz
Untergeschoss

Tel. +49 (0) 6131 17 9541
Fax +49 (0) 6131 17 9479

Die Öffnungszeiten während der Semesterferien erfragen Sie bitte telefonisch unter 06131 17-9541 oder 06131 17-9545.

Reguläre Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag

09.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Freitag

09.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Bestand

Die Bibliothek verfügt über einen Präsenzbestand von etwa 60.000 Bänden, darunter 65 laufend gehaltene Zeitschriften, die frei zugänglich aufgestellt sind. Verschiedene Titel sind auf Mikrofilmen, Mikrofiches und CD-ROM vorhanden.

Profil

Unsere Sammlung von Werken zur Medizin- und Wissenschaftsgeschichte deckt eine Vielzahl von Epochen und Sachgebieten ab. Neben gedruckten Werken verfügen wir über Handschriften und andere Quellen zur Medizingeschichte, die nach vorheriger Rücksprache für wissenschaftliche Arbeiten eingesehen werden können. Schwerpunkte bilden unter anderem:

  • Alte Medizin (z. B. Medizin der Antike, frühe mittelalterliche Medizin)
  • Wissenschaftsgeschichte der Goethezeit (z. B. Naturphilosophie)
  • Biologismus von seinen Wurzeln bis hin zur Zeitgeschichte (z. B. Darwinismus, historische Wurzeln der Eugenik)
  • Medizin des Nationalsozialismus (z. T. auch unter Biologismus)
  • Geschlecht und Gesundheit/Krankheit (Gender and Health/Illness), im Aufbau

Die Bereiche Theorie und Ethik der Medizin befinden sich gegenwärtig im Aufbau. Bereits jetzt können sie jedoch Standardwerke zur Medizinischen Ethik sowie zur Medizin- und Wissenschaftstheorie bei uns finden. Schwerpunkte dieses neuen Sammelgebietes sind derzeit:

  • Fragen der klinischen Ethik (z. B. Transplantationsmedizin, Lebensbeginn und Lebensende, „Informed Consent” sowie ärztliches Entscheiden und Handeln allgemein)
  • Ethische Fragen der Molekularen Medizin (z. B. zur medizinischen Genomforschung, genetischen Diagnostik oder den Biobanken)
  • Regenerative Medizin (z. B. Stammzellforschung und Gewebsersatz)
  • Ethische und theoretische Aspekte der öffentlichen Gesundheitssicherung (insbesondere „Public Health Genetics”)

Recherchemöglichkeiten

Unseren Besuchern und Besucherinnen stehen neben Online-Arbeitsplätzen mehrere Kataloge zur Verfügung:

  • Alphabetischer Katalog
  • Ausführlicher systematischer Katalog
  • Schlagwort- und Porträtkatalog
  • Biographischer Katalog

Der gesamte Bestand kann online über den OPAC der Universitätsbibliothek Mainz sowie den Hessischen Bibliotheksverbund HeBIS recherchiert werden.

Arbeitsmöglichkeiten

Die Bibliothek verfügt über 16 Lesesaal-Arbeitsplätze, sowie 2 Online-Arbeitsplätze für Gäste.
Für Kopien steht ein DIN-A4-Kopierer zur Verfügung.