Prof. Dr. Livia Prüll

Prof. Dr. Prüll
Funktionen: W 2 Professur für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin
+49 (0) 6131 17-9539
+49 (0) 6131 17-9479
pruell@uni-mainz.de

Lebenslauf

  • geboren 1961 in Katzenelnbogen
  • Studium der Geschichte, Philosophie (Magister) und Humanmedizin (Staatsexamen, Approbation) in Giessen
  • gesamter Lebenslauf

Foschungsschwerpunkte

  • Geschichte der Biomedizin im 19. und 20. Jahrhundert (Schwerpunkte: Geschichte der Pathologie, Pharmakologie)
  • Sozial- und Kulturgeschichte der Medizin in der Neuzeit
  • Medizin und Krieg
  • Medizin und Öffentlichkeit im 20. Jahrhundert
  • Transidentität und Transsexualität in medizinethischer und medizinhistorischer Perspektive

Publikationen

Zeitschriftenartikel (Auswahl)

  • Prüll, Cay-Rüdiger; Die Zeit der großen Pioniere ? – Dienstleistungen der westdeutschen Medizin im Journal „Der Spiegel“ 1947 – 1955, in: Praxis. Schweizerische Rundschau für Medizin (97) 2008, S. 1085-1088.

  • Prüll, Cay-Rüdiger, Ärzte, Journalisten und Patienten als Akteure von Teilöffentlichkeiten in Westdeutschland. Eine Analyse am Beispiel des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ (1947-1955)“, in: Medizinhistorisches Journal 45 (2010), S. 102-133.

  • Prüll, Cay-Rüdiger, Auf der Suche nach dem „Zucker-Mädchen“ – Sexualität und Partnerschaft im Journal „Der Diabetiker“ (1951-1970), in: Medizinhistorisches Journal 47 (2012), S.31-61.

 Buchbeiträge (Auswahl)

  • Prüll, Cay-Rüdiger, Max Kuczynski, German Pathology and the Origins of “Ethnic Pathology” (1919-1933), in: Michael Knipper, Marcos Cuetos (Hrsg.), Social    medicine, medical geography and health care for indigenous peoples: „Ethnic     Pathology“ (Max Kuczynski, 1925) in Germany, Russia, Latin America and   beyond. < eingereicht, zum Druck angenommen >

  • Prüll, Cay-Rüdiger, iMaking Sense of Diabetes: Public Discussions in early West Germany 1945 to 1970, in: Jörg Rogge (Hrsg.) Making Sense as a Cultural Practice. Historical Perspectives (Mainz Historical Cultural Sciences, Vol. 18), Bielefeld 2013, S. 225-239

  • Prüll, Livia, Die Fortsetzung des Krieges nach dem Krieg, oder: die Medizin im Ersten Weltkrieg und ihre Folgen für die Zwischenkriegszeit in Deutschland 1918 bis 1939, in: diess. Rauh, Philipp (Hrsg.), Krieg und medikale Kultur. Patientenschicksale und ärztliches Handeln in der Zeit der Weltkriege 1914-1945, Göttingen (Wallstein) 2014, S. 126-152.

 

 

Vorträge

  • Prüll, Cay-Rüdiger, Bilder im Kontext. Medizin in „Spiegel“ und „Stern 1945-1955, Vortrag gehalten im Hauptseminar „Bilder in der Medizin“ von Herrn Prof.Dr. Wolfgang U. Eckart, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin,  Heidelberg, Sommersemester 2010, am 30.6.2010.
  • Prüll, Cay-Rüdiger, Medizingeschichte: Wissenschaftliche Arbeit, Lehrtätigkeit.
    Prüfungserfahrung. Vortrag, gehalten vor der Medizinischen Fakultät der Universität Mainz, 8. Februar 2011.
  • Prüll, Cay-Rüdiger, Ein „Dach über dem Kopf“ – Die Diabeteskranken und der DDB in der westdeutschen Öffentlichkeit nach 1951. Vortrag, gehalten auf der Jahrestagung des Deutschen Diabetikerbundes am 19.11.2011 in Nürnberg.
  • gesamte Vortragsliste ansehen.

Drittmittelprojekte

  • Patienten, Öffentlichkeit und die Medizin in Westdeutschland, 1945 bis 1970.
  • Geschlechtsbilder und Präventionskonzepte kardiovaskulärer Erkrankungen in Deutschland, 1949-2000.
  • Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin in der (medizin-)öffentlichen Wahrnehmung.
  • Lehrerfolgsbemessung im Fach GTE

Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen

  • Prüll, Cay Rüdiger, Organisation des ersten Treffens des
    International Network on the History of Pathology der European
    Association for the History of Medicine and Health (EAHMH)
    „Pathology in the 19th and 20th Century: the Relationship of
    Theory and Practice”, in Freiburg i.Br. am 11. Juni 1994.
  • Prüll, Cay Rüdiger, Organisation des zweiten Treffens des
    International Network on the History of Pathology der European
    Association for the History of Medicine and Health (EAHMH)
    „Traditions of Pathology in Western Europe   Theories,
    Institutions and their Cultural Setting”, in Freiburg i.Br. vom
    29.  30.6.1996.
  • Prüll, Cay Rüdiger, Organisation der Sitzung „Die Pathologie und
    das neue Jahrhundert 1900 1914“ im Rahmen des ersten Deutschen
    Wissenschaftshistorikertages in Berlin (26. 29.September 1996),
    am 28.9.1996.
  • Glettler, Monika (Professur für Neuere und Osteuropäische
    Geschichte, Philosophische Fakultät), Prüll, Cay Rüdiger,
    Sauerteig, Lutz, Organisation der Vortragsreihe: „Politik und
    Medizin in Deutschland und Ostmitteleuropa“ an der Universität
    Freiburg im Sommersemester 1997.
  • Prüll, Cay-Rüdiger, zusammen mit Andreas-Holger Maehle, Organisation des workshops „History of Pharmacological Research and Innovation“,University of Durham, Queens Campus, Stockton-on-Tees, 27. Mai 2002.
  • Prüll, Cay-Rüdiger, Organisation des Symposiums “Ehrlich Symposium VII: Post-Conference Historians’ Symposium Paul Ehrlich – “Magister Mundi”.
    Biomedical scientists meet historian scientists” auf dem “World Congress
    on Dosing Antiinfectives” in Nürnberg, 11. September 2004.
  • Prüll, Cay-Rüdiger (Koorganisator), Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an
    Paul Ehrlich anlässlich seines 90. Todestages,  Bad Homburg,20.-21. August
    2005, am 20. August 2005.
  • Prüll, Cay-Rüdiger, Organisation einer Sektion des Network for the History of Biomedicine der EAHMH auf der Tagung der European Association for the
    History of Health and Medicine (EAHMH), Paris, 7-10. September 2005, am
    10. September 2005.
  • Prüll, Cay-Rüdiger, Organisation der Sektion „Krieg und medikale Kultur.
    Patientenschicksale und ärztliches Handeln im Zeitalter der Weltkriege
    (1914-1945)“ auf der 89. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für
    Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik e.V. (DGGMNT) und
    dem 44. Symposium der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte (GWG) in Braunschweig (28. September – 1. Oktober 2006), am 1. Oktober 2006.
  • Prüll, Cay-Rüdiger, zusammen mit Wolfgang U. Eckart, Institut für Geschichte der Medizin der Universität Heidelberg, Organisation einer Sektion mit dem Titel „Trauma, Psychiatry, and the Great War, 1914-1918“ für die Tagung der  German Studies Association (GSA) in San Diego, 4.-7. Oktober 2007.
  • Prüll, Cay-Rüdiger. Beteiligung an der Organisation der gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaften und Technik e.V. und der Gesellschaft für  Wissenschaftsgeschichte in Hannover, 24.-27.9.2009.
  • Prüll, Cay-Rüdiger, Organisation und Moderation der Sektion „Ärztliche  Behandlung und politischer Auftrag – Zur Mentalität der Militärmediziner im Zeitalter der Weltkriege 1914-1945“ für die Jahrestagung der Deutschen  Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaften und Technik  e.V. und der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte in Hannover,  25.9.2009
  • Prüll, Cay-Rüdiger (Zusammen mit Axel Hüntelmann), Organisation der Tagung „Krankheits-(Re-)Präsentationen – Patienten und Mediziner, 3.2.2012, Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Universität Mainz.
  • Prüll, Cay-Rüdiger. Federführende Organisation der gemeinsamen  Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaften und Technik e.V. und der Gesellschaft für  Wissenschaftsgeschichte in Mainz, 28.-30.9.2012.
  • Prüll, Cay-Rüdiger. Organisation der Internationalen Tagung (zusammen mit Maike Rotzoll, Philipp Osten, Gabriele Moser), Medizin und Gewalt, Heidelberg, 23.5.-25.5.2013.
  • Prüll, Cay-Rüdiger (zusammen mit Sylvia Paletschek), Organisation der Sektion „Transatlantic Interrelations: University, Science and Society – Case Studies on Freiburg/Breisgau (1945-1975)“, auf der 37. Jahrestagung der German Studies Association, Denver/Colorado, 3.-6.10.2013, durchgeführt am 6.10.2013.