Visual Universitätsmedizin Mainz
Dr. phil. Dumont (Drittmittel – DFG)
Dr. phil. Franz Dumont (Drittmittel – DFG)
Funktionen: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz (DFG-Projekt: „Soemmerring-Tagebuch-Edition″)

Weitere Informationen

Arbeitsprojekte

Dr. phil. Franz Dumont



Edition der Tagebücher Samuel Thomas von Soemmerring

Die einer historisch-kritischen Ausgabe nahe kommende Edition bringt die Tagebücher des Mediziners, Naturforschers und Erfinders S. Th. Soemmmerring (1755-1830) heraus. Die Tagebücher Soemmerrings setzen als geschlossenes Corpus im April 1805 ein und enden zwei Wochen vor seinem Tod am 2. März 1830. Sie sind notierende, nicht reflektierende Tagebücher, äußerst reich an Fakten sowie Namen von Besuchern, Korrespondenten, wissenschaftlichen Autoren oder historischen Persönlichkeiten. Die umfangreichen Texte werden buchstabengetreu transkribiert und erläutert. Jeder der geplanten 4 Bände (1804-12, 1813-1819, 1819/20-1830) enthält eine Einführung und ein Register. Erschienen ist im Frühsommer 2004 der 1. Teil des 1. Bandes (= Bd. 23/I der Soemmerring-Editon, der die Jahre 1804/05-1808 umfasst); Teil II (1809-12) geht Anfang 2006 in Druck.

Andere Projekte: Soemmerring- und Forster-Ausstellung

Nach Mitarbeit an der, anlässlich des 250. Geburtstag gezeigten Ausstellung des Stadtarchivs Mainz über Soemmerrings besten Freund, den Naturforscher und Forschungsreisenden Georg Forster (1754-1794), wird momentan eine eigene Ausstellung „Samuel Thomas Soemmerring. Mediziner – Naturforscher – Erfinder” vorbereitet. Sie basiert auf einer von Dipl.- Geogr. Rolf Siemon (Göttingen) gestalteten Ausstellung am Westpreußischen Landesmuseum Münster und wird zusammen mit Dr. W. Dobras vom Stadtarchiv Mainz erweitert. So kommen andere Exponate – vor allem zu Soemmerrings Mainzer Jahren von 1784 bis 1797 – aus hiesigen Sammlungen noch hinzu. Die festliche Eröffnung genau am 250. Jahrestag von Soemmerrings Geburt wird am Freitag, dem 28.1.2005 im Ratssaal des Mainzer Rathauses um 17:00 Uhr beginnen. Die Ausstellung ist insgesamt bis zum 12. März 2005 zu sehen. Begleitend wurde ein Faltblatt mit einer Kurzbiographie Soemmerrings konzipiert (F. Dumont).