Visual Universitätsmedizin Mainz
Prof. Dr. med. Thomann
Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Thomann
Funktionen: Externer Dozent

+49 (0) 69 264 90 964
+49 (0) 69 57 61 50
kdthomann@ivm-med.de

Publikationen

Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Thomann

Originalpublikationen

  • Die gesundheitlichen Auswirkungen der Arbeitslosigkeit. In: A. Wacker (Hrsg.): Vom Schock zum Fatalismus. Frankfurt a. M., New York, 2. Aufl., S. 194-240
  • Die Zusammenarbeit der Sozialhygieniker Alfred Grotjahn und Alfons Fischer. In Medizinhistorisches Journal 14 (1979), S. 251-274
  • Alfons Fischer, Sozialhygieniker und Gesundheitspolitiker. In: D. Tutzke (Hrsg.): Zur gesellschaftlichen Bedingtheit der Medizin in der Geschichte. Jena 1981, S. 92-116
  • Nekrolog Prof. Dr. med. O. Geißler (1893-1980). In: Ärzteblatt Baden-Württemberg 36 (1981), S. 65
  • Mutterschaftsversicherung und Mutterschaftskassen. Ein Versuch zur Senkung der Säuglingssterblichkeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts. In: Sozialpädiatrie in Praxis und Klinik 4 (1981), S. 164-167
  • Das Reichsgesundheitsamt und die Rassenhygiene. Ein Rückblick anläßlich der Verabschiedung des „Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses” vor 50 Jahren. In: Bundesgesundheitsblatt 26 (1983), S. 206-213
  • Die vergessene Krankheit Arbeitslosigkeit. Ein Überblick über den derzeitigen Forschungsstand. In: Der Praktische Arzt 20 (1983), S. 2774-2783
  • (zus. mit H. J. Habekost:) Operative Möglichkeiten und Prinzipien der postoperativen krankengymnastischen Behandlung von Fußdeformitäten. In: Krankengymnastik 35 (1983), S. 255-258
  • Die Entwicklung der wissenschaftlichen Sozialhygiene und die gesellschaftliche Praxis im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts. In: Sudhoffs Archiv 68 (1984), S. 61-76
  • Alfons Fischer (1873-1936) und die Badische Gesellschaft für soziale Hygiene. Köln 1980, 364 S. (= Diss. med. Frankfurt a. M.)
  • Gesellschaftliche Funktion, Aufgaben und Probleme des Ärztlichen Dienstes der Arbeitsämter in der Krise. In: Jahrbuch für Medizinische Soziologie, Bd. 3. Frankfurt a. M. 1984, S. 83-102
  • (zus. mit W. Heipertz:) Die Rehabilitation Körperbehinderter – Rehabilitation des berufstätigen Kranken. In: Rehabilitation 24
  •       (1985), S. 136-138
  • Auf dem Weg in den Faschismus. Medizin in Deutschland von der Jahrhundertwende bis 1933. In: B. Bromberger et al. (Hrsg.): Medizin, Faschismus, Widerstand. Köln 1985, 2. Aufl. Frankfurt a. M. 1990, S. 15-185
  • Von der Entstehung der Orthopädie bis zur Gründung großer orthopädischer Heilanstalten. In: K.-D. Thomann (Hrsg.): Tradition und Fortschritt in der Orthopädie. Historische Ausstellung zur 72. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie in Frankfurt am Main 2.-5.10.1985. Stuttgart 1985, S. 9-53
  • (zus. mit H.-C. Kreck:) Gesundheit maschinell herstellen. Die Behandlungsprinzipien von Jonas Gustav Wilhelm Zander. In: Zeitschrift für Orthopädie 126 (1987), S. 593-599
  • Orthopädie im 19. Jahrhundert: Eine medizinische Spezialdisziplin für die Wohlhabenden? In: Medizin, Gesellschaft, Geschichte, Jahrbuch des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung Stuttgart 8 (1989), S. 27-62
  • Orthopädie von A – Z. Ein Nachschlagewerk für die krankengymnastische und physiotherapeutische Praxis. 1 Aufl. Stuttgart 1989, 385 S., 2. Aufl. 1995, 3. erw. u. überarb. Aufl. 1997
  • Arthrose ist kein Schicksal. Mit dem Gelenkverschleiß leben. Die medizinische Behandlung der Arthrose. Was Sie selbst gegen Ihre Arthrose tun können. Patientenratgeber, Stuttgart 1989, 132 S.; holländ. Übers. 1990, tschech. Übers. 1994, ital. Übers. 1996, vollst. überarb. Neuaufl., Stuttgart 1998: Wirksame Hilfe bei Arthrose, 152 S., überarb. Neuaufl. 2003, 160 S.
  • Gesunde Füße – beschwerdefrei laufen. Ursachen und Behandlung von Fußbeschwerden. Richtige Fußpflege. Patientenratgeber. Stuttgart 1990, 174 S.
  • (Ber. zus. mit C.-R. Prüll:) „Stadt-Land-Medizin” (10. Stuttgarter Fortbildungsseminar des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert-Bosch-Stiftung in Stuttgart). In: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 14 (1991), S. 252-256
  • Wenn das Knie schmerzt ... Verletzungen und Erkrankungen des Kniegelenks. Ursachen und Behandlung. Was man selbst zur Vorbeugung tun kann. Patientenratgeber. Stuttgart 1991, S. 169; griech. Übers. 1994
  • Das Rückenbuch. Ursachen und Behandlung von Rückenschmerzen. Was sie selbst tun können. Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik. Patientenratgeber. Stuttgart 1991, S. 195; ital. Übers. 1999, überarb. Neuausg. Stuttgart 1998: Wirksame Hilfe bei Rückenschmerzen. Patientenratgeber, 192 S.
  • Der „Krüppel” . Entstehen und Verschwinden eines Kampfbegriffs. In: Medizinhistorisches Journal 27 (1992), S. 221-271
  • Die Grenzen medizinischer Volksbelehrung: Gesundheitsaufklärung und Schuhmode – von Pieter Camper bis in das 20. Jahrhundert. In: Würzburger medizinhistorische Mitteilungen 10 (1992), S. 257-287
  • (zus. mit C. Thomann-Honscha:) Keine Angst vor Haltungsschäden. Wachstum und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Wie man Haltungsfehlern und orthopädischen Erkrankungen vorbeugen kann. Patientenratgeber. Stuttgart 1992, 176 S.
  • Erbkranker Nachwuchs / Erbliche Entwicklungsstörung / Erbkrankheit / Erbgesundheitspflege / Erbgesundheit / Erbgesundheitsgerichte. (Beiträge in:) Lexikon des Sozial- und Gesundheitswesens in 3 Bd., hrsg. von R. Bauer. München 1992 (Bd. 1, S. 521-524)
  • Ein modernes Lehrbuch wird 100 Jahre alt. Albert Hoffa und das „Lehrbuch der orthopädischen Chirurgie” . In: Zeitschrift für Orthopädie 130 (1992), S. 339-344
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates, Berufstätigkeit und soziale Lage. Medizinhistorische Anmerkungen zur Diagnostik, Therapie und Prophylaxe erworbener orthopädischer Leiden im 19. Jahrhundert. In: D. Milles (Hrsg.): Betriebsärzte und produktionsbezogene Gesundheitspolitik in der Geschichte (= Schriftenreihe Gesundheit – Arbeit – Medizin, Bd. 6). Bremerhaven 1992, S. 107-154
  • Ethische und medizinhistorische Aspekte zur heutigen Auffassung von Behinderung. In: Arzt und Christ 38 (1992), S. 249-262
  • Ausgrenzung oder Integration der Körperbehinderten? Zur topographischen Lage, Struktur und Funktion der „Krüppelheime” . In: Historia Hospitalium 18 (1989 / 92), S. 159-181
  • 100 Jahre Zeitschrift für Orthopädie. In: Zeitschrift für Orthopädie 131 (1993), S. 195-207
  • Dienst am Deutschtum. Der medizinische Verlag J. F. Lehmanns und der Nationalsozialismus. In: J. Bleker u. N. Jachertz (Hrsg.): Medizin im „Dritten Reich” . 2. erw. Aufl. Köln 1993, S. 54-69
  • Von der Belastungsdeformität zur Berufskrankheit. Orthopädische Leiden in Gutachten und wissenschaftlicher Literatur 1884-1925. In: D. Milles (Hrsg.): Gesundheitsrisiken, Industriegesellschaft und soziale Sicherungen in der Geschichte. Bremerhaven 1993, S. 101-118
  • „Ich habe mir die Gesundheit ruiniert ...” Preßlufterkrankungen der Gelenke und die Anfänge der Berufskrankheitenverordnung 1929 bis 1936. In: D. Milles (Hrsg.): Gesundheitsrisiken, Industriegesellschaft und soziale Sicherungen in der Geschichte. Bremerhaven 1993, S. 317-350
  • Elf vergessene Jahre. Dr. Heinrich Rosenhaupt und das Mainzer Gesundheitswesen 1922-1933. In: Ärzteblatt Rheinland-Pfalz 46 (1993), S. 370-375 (= Mainzer Geschichtsblätter 10, 1995 / 96, S. 7-19)
  • Beruf Farbarbeiter, Diagnose Blasenkrebs. In: Die Zeit (18. Mai 1993).
  • Die Entstehung der Krüppelfürsorge und die Institutionalisierung der Orthopädie in Deutschland 1886-1920. Habil.schrift Mainz 1993
  • „Es gibt kein Krüppeltum, wenn der eiserne Wille vorhanden ist, es zu überwinden!” Konrad Biesalski und die Kriegsbeschädigtenfürsorge 1914-1918. In: Medizinisch-orthopädische Technik 114 (1994), S. 114-121
  • 100 Jahre Kontinuität und Wandel sozialmedizinischer Begutachtung am Beispiel der gesetzlichen Unfallversicherung. In: Der medizinische Sachverständige 90 (1994), S. 184-191
  • Ludwig Rehn und die chemische Kanzerognese. In: J. C. Wilmanns (Hrsg.): Medizin in Frankfurt am Main (= Frankfurter Beiträge zur Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin). Hildesheim 1994, S. 144-168
  • Erwiderung zu den Bemerkungen von E. Fettweis zu K.-D. Thomann: 100 Jahre Zeitschrift für Orthopädie. In: Zeitschrift für Orthopädie 132 (1994), S. 534
  • Krüppel sind nicht minderwertig. Körperbehinderte und Nationalsozialismus. In: C. Meinel u. P. Vosswinckel (Hrsg.): Medizin, Naturwissenschaft und Nationalsozialismus. Kontinuitäten und Diskontinuitäten. Stuttgart, 1994, S. 208-220
  • Die künstliche Gelenkversteifung. Zur Geschichte eines therapeutischen Verfahrens. In: T. Stuhler (Hrsg.): Arthrodesen. Stuttgart 1994, S. 2-22
  • (zus. mit W. F. Kümmel:) Naturwissenschaft, Kapital und Weltanschauung. Das Kruppsche Preisausschreiben und der Sozialdarwinismus. In: Medizinhistorisches Journal 30 (1995), S. 99-143 (Teil 1), S. 205-243 (Teil 2) u. S. 315-352 (Teil 3)
  • Das behinderte Kind. „Krüppelfürsorge” und Orthopädie in Deutschland 1886-1920 (= Forschungen zur neueren Medizin- und Biologiegeschichte, hrsg. v. J. Benedum u. W. F. Kümmel). Mainz u. a. 1995
  • Tennisellenbogen und Golferarm. Patientenratgeber. Stuttgart 1995, 93 S.
  • Die Entwicklung der Chirurgie im 19. Jahrhundert und ihre Auswirkungen auf Organisation und Funktion des Krankenhauses. In: A. Labisch u. R. Spree (Hrsg.): „Einem jeden Kranken in einem Hospitale sein eigenes Bett” . Zur Sozialgeschichte des Allgemeinen Krankenhauses in Deutschland im 19. Jahrhundert. Frankfurt a. M. 1996, S. 145-166
  • Von der Stellungsverbesserung zum Gleitflächenersatz. Die operative Behandlung der Gonarthrose aus historischer Sicht. In: T. Stuhler (Hrsg.): Gonarthrosen. Gelenkerhaltende Operationen versus Gelenkersatz. Stuttgart, New York 1996, S. 2-17
  • Die medizinische und soziale Fürsorge für die Kriegsversehrten in der ersten Phase des Krieges 1914 / 1915. In: W. U. Eckart u. Chr. Gradmann (Hrsg.): Die Medizin und der Erste Weltkrieg. Pfaffenweiler 1996, S. 183-196
  • (zus. mit M. Rauschmann u. L. Zichner:) Von der Paleopathologie zur Videoarthroskopie. Das deutsche Orthopädische Geschichts- und Forschungsmuseum lädt zum Besuch ein. In: Hessisches Ärzteblatt 59 (1998), S. 321-323
  • (zus. mit M. Rauschmann u. L. Zichner:) Orthopädie ein Fach mit Geschichte und Zukunft. Symposium anläßlich der Eröffnung des Deutschen Orthopädischen Geschichts- und Forschungsmuseums Frankfurt am Main 6. Juni 1998. In: Orthopädie. Informationen BVO. Mitteilungen DGOT 4 (1998), D. 115-117
  • (zus. mit M. Rauschmann u. L. Zichner:) Das deutsche Orthopädische Geschichts- und Forschungsmuseum lädt zum Besuch ein. In: Physiotherapeuten / Krankengymnastik 9 (1998), S. 4-6
  • Die konfessionelle Körperbehindertenfürsorge. In: Die Macht der Nächstenliebe. Einhundertfünfzig Jahre Innere Mission und Diakonie 1848-1998. Im Auftrag des Deutschen Historischen Museums und des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirchen in Deutschland hrsg. v. U. Röper u. C. Jüllig. Berlin 1998, S. 162-173
  • (zus. mit M. Rauschmann u. L. Zichner:) Das deutsche Orthopädische Geschichts- und Forschungsmuseum. In: Zeitschrift für Orthopädie 136 (1998), S. 0a8-0a11
  • (zus. mit M. Rauschmann u. G. Fußhöller:) Die Therapie der Skoliose aus historischer Sicht. In: Orthopädische Praxis 34 (1998), S. 586-589
  • Wirksame Hilfe bei Arthrose: wie Sie selbst mit einfachen Mitteln Schmerzen lindern; Beweglich bleiben durch kleine Übungen zwischendurch; wie Ihr Arzt den Gelenkverschleiß untersucht und behandelt. Trias 1998
  • Vom ersten Verdacht zur anerkannten Berufskrankheit: Zur Geschichte der Entdeckung berufsbedingter Erkrankungen der Harnwege (BK-Nr. 1301). In: Arbeitsmedizin, Sozialmedizin, Umweltmedizin 34 (1999), S. 36-41
  • (zus. mit M. Rauschmann:) Orthopädie – Geschichte und Zukunft. Museumskatalog. Deutsches Orthopädisches Geschichts- und Forschungsmuseums. Bd. 1, hrsg. v. L. Zichner, M. Rauschmann u. K.-D. Thomann. Darmstadt 1999, 107 S.
  • (zus. mit M. Rauschmann:) Zur Geschichte der Schlittenprothese des Kniegelenkes. In: Traumalinc 2 (2000), S. 6-12
  • (zus. mit M. Rauschmann:) 200 Jahre Orthopädie. Bilder aus der Vergangenheit. In: Der Orthopäde 29 (2000), S. 1008-1017
  • (zus. mit M. Rauschmann Der Krankheit den Schrecken genommen ... Klaus Klemm und die Behandlung der Osteomyelitis. In: Osteosynthese International 8 (2000), Suppl. 1, S. S23-S27
  • (zus. mit M. Rauschmann et al.:) Das Deutsche Orthopädische Geschichts- und Forschungsmuseum. Ein Museum für Forschung und Öffentlichkeit. In: Der Orthopäde 29 (2000), S. 100-107
  • (zus. mit M. Rauschmann et al.:) Die Geschichte der Meniskuschirurgie. Von der Exzision des freien Gelenkkörpers bis zur Meniskusnaht. In: Der Orthopäde 29 (2000), S. 1044-1054
  • (zus. mit M. Rauschmann et al.:) Friedrich Hessing. Vom Orgelbauer zum Orthopädiemechaniker (100 Jahre DGOT XIII). In: Orthopädie Mitteilungen 6 (2000), S. 426f.
  • (zus mit M. Rauschmann et al.:) Bernhard Heine. Begründer der experimentellen Orthopädie (100 Jahre DGOT XII). In: Orthopädie Mitteilungen 5 (2000), S. 335-337
  • Der Sozialhygieniker Alfons Fischer (1873-1936) und der Nationalsozialismus: Von der Anpassung zur Selbstaufgabe. In: A. Scholz u. C. P. Heidel (Hrsg.): Sozialpolitik und Judentum, Bd. 5. Dresden 2000, S. 121-134
  • Die Geschichte der Reichskrüppelzählung von 1906. In: Der Orthopäde 29 (2000), S. 1055-1066
  • „Aus Krüppeln werden leistungsfähige Glieder der Volksgemeinschaft” – die nationalsozialistische Politik gegenüber Körperbehinderten. In: H.-G. Meyer u. H. Berkessel (Hrsg.): Die Zeit des Nationalsozialismus in Rheinland-Pfalz, Bd. 1. Mainz 2000, S. 297-310
  • (zus. mit M. Rauschmann u. G. Fusshöller:) Die Krukenberg und Sauerbruch-Kineplastik. Eine historische Darstellung der Versorgungsart unter Berücksichtigung klinischer Nachuntersuchungen. In: L. Zichner et. al. (Hrsg.): Geschichte konservativer Verfahren an den Bewegungsorganen. Dt. Orthopädisches Geschichts- und Forschungsmuseum, Jahrbuch Bd. 3. Darmstadt 2001, S. 161-176
  • (zus. mit M. Rauschmann:) Begutachtungs- und Rehabilitationsprobleme bei Halswirbelsäulenschäden – aus orthopädischer Sicht. In. Der medizinische Sachverständige 97 (2001), S. 86-96
  • Vom „sechsten Sinn” zur somatoformen Schmerzstörung (F45.4). Schmerzerleben und Schmerzbehandlung in der Geschichte. In: B. Kügelgen u. L. Hanisch (Hrsg.): Begutachtung von Schmerz. Stuttgart 2001, S. 19-49
  • (zus. mit M. Rauschmann): Orthopäden und Patienten unter der nationalsozialistischen Diktatur. In: Der Orthopäde 30 (2001), S. 696-711
  • Artefakte als Operationsindikation? Inhaltsreiche Tagung zum „Schleudertrauma” . In: Der medizinische Sachverständige 97 (2001), S. 117
  • (zus. mit M. Rauschmann u. M. C. Heine:) Die Deutsche Orthopädische Gesellschaft von 1918-1932. Entwicklungen und Strömungen. In: Der Orthopäde 30 (2001), S. 685-711
  • (zus. mit M. Rauschmann u. B. Habermann:) Der Weg vom Malum senile zum Begriff der Arthrosis deformans. In: Der Orthopäde 30 (2001), S. 815-824
  • (zus. M. Rauschmann u. L. Zichner:) Johann Georg Heine – Vom Instrumentenbauer zum Gründer der ersten Orthopädischen Heilanstalt Deutschlands (100 Jahre DGOT XIV). In: Orthopädie Mitteilungen 1 (2001), S. 34-36
  • (zus. mit M. Rauschmann u. L. Zichner:) Wolff Berend. Vergessener Wegbereiter der modernen Orthopädie (100 Jahre DGOT XV). In: Orthopädie Mitteilungen 2 (2001), S. 136-137
  • (zus. mit M. C. Heine u. M. Rauschmann:) Jakob von Heine. Wichtige Erkenntnisse zu spinalen Lähmungen an Extremitäten und Rumpf. In: Orthopädie Mitteilungen 3 (2001), S. 196-198
  • (zus. mit M. Rauschmann u. N. Moos:) Christoph Temmink: Vergessener Orthopäde mit sozialem Engagement. In: Orthopädie Mitteilungen 5 (2001), S. 551f.
  • (zus. mit M. Rauschmann u. N. Moos:) Daniel Gottlob Schreber, ein denkwürdiger Orthopäde. In: Orthopädie Mitteilungen 4 (2001), S. 37-40
  • (zus. mit M. Rauschmann u. G. Fusshöller:) Die Krukenberg und Sauerbruch-Kineplastik. Eine historische Darstellung der Versorgungsart unter Berücksichtigung klinischer Nachuntersuchungen. In: L. Zichner et. al. (Hrsg.): Geschichte konservativer Verfahren an den Bewegungsorganen. Dt. Orthopädisches Geschichts- und Forschungsmuseum, Jahrbuch Bd. 3. Darmstadt 2001, S. 161-176
  • (zus. mit M. Rauschmann:) Begutachtungs- und Rehabilitationsprobleme bei Halswirbelsäulenschäden – aus orthopädischer Sicht. In: Der medizinische Sachverständige 97 (2001), S. 86-96
  • Konrad Biesalski und die Anfänge der Rehabilitation der Kriegsbeschädigten im 1. Weltkrieg. In: Orthopädie Mitteilungen 2 (2002), S. 96-100
  • (zus. mit M. Rauschmann:) „Wir müssen eine konstruktive Lösung finden” – Orthopädietechnik im 20. Jahrhundert am Beispiel der Gelenkprothetik. In: E. Konecny et al. (Hrsg.): Medizintechnik im 20. Jahrhundert. Berlin, Offenbach 2003, S. 181-198
  • (zus. mit M. Rauschmann:) Therapie und Orthetik. In: M. Rauschmann (Hrsg.): Historische Bilder aus der Orthopädie. Aus der Sammlung des Deutschen Orthopädischen Geschichts- und Forschungsmuseums. Darmstadt 2003
  • Die Begutachtung von Schmerzkranken – eine interdisziplinäre Aufgabe. In: Versicherungsmedizin 55 (2003), S. 61f.
  • (zus. mit M. Rauschmann:) Die „posttraumatische Belastungsstörung” – historische Aspekte einer „modernen” psychischen Erkrankunkung im deutschen Sprachraum. In: Medizinhistorisches Journal 38 (2003), S. 103-138
  • (zus. mit M. Rauschmann:) Von der „railway spine” zum Schleudertrauma – Geschichte und aktuelle Bedeutung seelischer Störungen nach entschädigungspflichtigen Ereignissen. In: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft 92 (2003), S. 533-577
  • Die prothetische Versorgung der Kriegsbeschädigten des ersten Weltkrieges als Teil der sozialen Rehabilitation. In: V. Burhenne (Hrsg.): Prothesen von Kopf bis Fuss. Münster 2003, S. 27-36
  • (zus. mit M. Rauschmann et al.:) Das rachitische X-Bein im Kindesalter. Pathogenese und Therapie aus historischer Sicht. In: Der Orthopäde 32 (2003), S. 101-109
  • (zus. mit M. Rauschmann:) Von der railway spine zum Schleudertrauma: Zur Historizität psychoreaktiver Störungen nach entschädigungspflichtigen Ereignissen. In: A. Labisch u. N. Paul (Hrsg.): Historizität. Erfahrungen und Handeln – Geschichte und Medizin. In: Sudhoffs Archiv, Beiheft 54, Stuttgart 2004, S. 153-169
  • (zus. mit M. Rauschmann:) Schleudertrauma und „railway spine” (I): die Verantwortung von Ärzten und Psychologen: Versicherungsmedizinische Bedeutung somatoformer Störungen und ihre Abgrenzung zur posttraumatischen Belastungsstörung. In: Versicherungsmedizin 56 (2004), S. 131-135
  • L. Zichner, M. Rauschmann und K.-D. Thomann (Hrsg.): Die Contergankatastrophe – Eine Bilanz nach 40 Jahren. In: Deutsches Orthopädisches Geschichts- und Forschungsmuseum 6 (2005)
  • Rücken und Berufsunfähigkeitsversicherung. In: Kölnische Rückversicherung (Hrsg.): BUZ aktuell 1 (2005), S. 2-8
  • Der Bundesgerichtshof und die Gliedertaxe. Medizinischer Kommentar. In: Kölnische Rückversicherung (Hrsg.): Forum Medizinische Begutachtung 2 (2005), S. 28-30

Herausgeberschaften

  • „Tradition und Fortschritt in der Orthopädie”. Ausstellungskatalog anläßlich der 72. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie, Frankfurt/M. 2.-5.10.1985. Stuttgart 1985
  • (zus. mit L. Zichner u. M. Rauschmann:) Orthopädie – Geschichte und Zukunft. Museumskatalog. Deutsches Orthopädisches Geschichts- und Forschungsmuseums, Jahrbuch Bd. 1. Darmstadt 1999
  • (zus. mit L. Zichner u. M. Rauschmann:) Geschichte operativer Verfahren an den Bewegungsorganen. Deutsches Orthopädisches Geschichts- und Forschungsmuseum, Jahrbuch Bd. 2, Darmstadt 2000
  • (zus. mit L. Zichner u. M. Rauschmann:) Geschichte konservativer Verfahren an den Bewegungsorganen. Deutsches Orthopädisches Geschichts- und Forschungsmuseum, Jahrbuch Bd. 3, Darmstadt 2001
  • (zus. mit L. Zichner u. M. Rauschmann:) Geschichte der Grenzgebiete der Orthopädie. Deutsches Orthopädisches Geschichts- und Forschungsmuseum, Jahrbuch Bd. 4, Darmstadt 2002
  • (zus. mit D. Jung:) Berufskrankheitenrecht. Beiträge zur Geschichte und Gegenwart der Berufskrankheiten und des Berufskrankheitenrechts. Stuttgart 2002
  • (zus. mit F. Dumont et al.): Moguntia medica. Das medizinische Mainz. Vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Wiesbaden 2002
  • Die Contergan-Epidemie. Ein Beispiel für das Versagen von Staat, Ärzteschaft und Wissenschaft? In: L. Zichner, M. Rauschmann und K.-D. Thomann (Hrsg.): Die Contergankatastrophe – Eine Bilanz nach 40 Jahren. In: Jahrbuch des Deutschen Orthopädischen Geschichts- und Forschungsmuseums 6 (2005), S. 13-31