Dr. phil. Lara Huber, M. A.

Dr. phil. Huber, M. A.
Funktionen: Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lebenslauf

  • 1973 geboren in Ruit (Baden-Württemberg)
  • Studium der Philosophie und Zeitgeschichte in Bamberg und Tübingen
  • gesamter Lebenslauf

Forschungsschwerpunkte

  • Wissenschaftstheorie und Ethik der Neurowissenschaften
  • Theoretischer und praktischer Autonomiebegriff
  • Geschichte der kognitiven Neurowissenschaft
  • Epistemologie und Phänomenologie von Wissensräumen
  • Ästhetik und Bildwissenschaft
  • Details zu den Arbeitsprojekten

Publikationen 

  •  Zus. mit L. Kutschenko. Medicine in a neurocentric world: About the explanatory power of neuroscientific models in medial research and practice (Editorial notes). Medicine Studies 1,4 (2009): 307-313, online first
  • „Operationalisierung – Standardisierung – Normalisierung. Die Produktion und Visualisierung von Daten in der kognitiven Neurowissenschaft“. In: Devi Dumbadze et al. (Hg.): Erkenntnis und Kritik. Zeitgenössische Positionen (S. 167-191). transcript: Bielefeld 2009
  • Exzeptionalismus „revisited“ oder: Von der Naturalisierung durch Technisierung. In: Oliver Müller, Jens Clausen und Giovanni Maio (Hg.): Das technisierte Gehirn. Neurotechnologien als Herausforderung für Ethik und Anthropologie (S. 118-136). Mentis: Paderborn 2009
  • Imaging the brain – Visualising „pathological entities“? Searching for reliable protocols for fMRI within Psychiatry and their impact on the understanding of psychiatric diseases, In: Poesis & Praxis. International Journal of Ethics of Science and Technology Assessment 6,1/2 (2009), 27-41, online-first
  • Alle Publikationen

Vorträge

  • 04.11.2010 (zusammen mit Lara Kutschenko) "On the epistemic specifity of animal models in biomedical resaerch: The case of "Alzheimer Mice", 22. Biennal Meeting of the Philosophy of Science Association (04.-06.11.2010), Montreal
  • 23.10.2010
  • "Norming Normality: On scientific fictions and canonical images", Atelier Franco- Allemand sur la Normativite (22.- 23.10.2010), Ecole Normale Superieure, Paris
  • 14.09.2010
  •  (zusammen mit L. Kutschenko) "Of Mice and Men: From clinical symptoms to pathological norms", Canadian- German Workshop Cognitive Enhancement (13-14.09.2010), Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 17.05.2010
  • "Optimierung oder Normalisierung? Enhancement zwischen Selbsterfüllung und Pflicht", Interdisziplinäre Ringvorlesung "Doping und Enhancement. Grundfragen der Ethik" des Studium Generale, Johannes Gutenberg- Universität Mainz
  • 15.05.2010
  • "LONI & Co: Die epistemische Spezifität digitaler Wissensräume in der kognitiven Neurowissenschaft", XLVII. Symposium der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte:"Skriptorium- Labor- Rechenzentrum: Räume zwischen Materialisierung und Idealisierung" (13.-15.05.2010), Paderborn
  • Alle Vorträge

Lehre